Halver feiert mit Löw-Elf

Hunderte Fans fieberten unter einem Fallschirm am „Alten Markt“ beim Sieg der Deutschen mit. ▪

HALVER ▪ Das WM-Fieber steigt weiter. Beim begeisternden 4:0-Erfolg im Viertelfinale gegen Argentinien feierten die Fans der deutschen Nationalmannschaft wieder ausgelassen in ganz Halver.

Dabei war die Stimmung bei den zahlreichen Public Viewings schon vor Spielbeginn, trotz der vermeintlichen Außenseiterrolle der Deutschen, gut. Als Thomas Müller dann bereits in der 3. Spielminute für die schnelle Führung sorgte, kannte die Freude kein Halten mehr.

Mehr Bilder gibt es hier

Bildergalerie

Allen voran die zahlreichen Fans, die sich am „Alten Markt“ versammelt hatten, erhellten die ganze Innenstadt mit ihren Jubelschreien. Dass es nach dem schlechten Bild beim Achtelfinale gegen England überhaupt wieder mehrere hundert Zuschauer in die Halveraner Innenstadt zog, dafür sorgte ein riesiger Fallschirm. Dieser war über den Platz vor der Leinwand gespannt und brachte der ebenfalls gesondert abgedeckten Leinwand den nötigen Schatten für ein gutes Bild.

Aber auch andernorts genossen die Zuschauer das Spiel auf einer Großleinwand. So etwa beim Werkhof, wo der Livemusikclub im Rahmen seines Konzertabends das Spiel am Nachmittag übertrug. Am Kreisch hatten sich kurzfristig Vereinsmitglieder und Spieler eines Nachwuchsturniers eingefunden, um das Spiel zu verfolgen. Zudem sammelten sich zahlreiche Fans beim TC Halver, dem FC Phoenix Halver, dem CVJM und in den Halveraner Gaststätten zum „Rudelgucken“. Zwar verstummte so mancher Fan nach der guten Anfangsphase etwas und zitterte bei der einen oder anderen Chance der Maradonna-Elf mit der deutschen Abwehr mit. Doch spätestens nach dem 3:0 durch Arne Friedrich lagen sich dann wieder alle freudig in den Armen.

Direkt nach dem Schlusspfiff machten sich viele Fans dann auf den Weg von ihrem Public Viewing Richtung „Fanmeile“ in die Innenstadt, um mit einem langen Autokorso samt Hupkonzerten den Einzug ins Halbfinale zu feiern. Minutenlang zog sich die Schlange der Autos, die mit Fahnen und Fans bestückt waren, die Frankfurter Straße und Jugendheimstraße entlang. Der einsetzende Regen und das Donnern am Himmel störten die Anhänger in den Autos genauso wenig wie die zahlreichen Fans auf dem „Alten Markt“ und am Straßenrand. Die vorher noch zum Jubeln benutzten Fahnen fanden kurzerhand als Regenschutz eine neue Funktion und ließen Jung und Alt so weiter ausgiebig feiern. Insgesamt dauerten die Feierlichkeiten nach dem Autokorso rund um den „Alten Markt“ bis zum Abend an. Dabei lief, wie schon bei den Spielen zuvor, alles ruhig ab. Die gute Stimmung wollte eben niemand verderben.

Eine Neuauflage des Public Viewings ist bereits fest eingeplant. Sollte es Deutschland gelingen, am Mittwoch im Halbfinale gegen Spanien erfolgreich Revanche für die Niederlage aus dem EM-Finale 2008 zu nehmen, werden die unzähligen Fans wohl wieder jubelnd durch die Straßen von Halver ziehen. ▪ Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare