TC Halver: Ewald Wieloch ist neuer 1. Vorsitzender

+
Hatten während der Jahreshauptversammlung fast nur gute Nachrichten: Der Vorstand des TC Halver mit dem neuen 1. Vorsitzenden Ewald Wieloch (r.) ▪

HALVER ▪ Der TC Halver 1960 hat einen neuen Vorsitzenden. Ewald Wieloch heißt der neue Mann an der Spitze des Tennisclubs, der am Sonntag während der Jahreshauptversammlung zum Nachfolger von Thomas Lüsebrink gewählt wurde.

In seiner Antrittsrede freute sich der 1. Vorsitzende über seine neuen Aufgaben. „Ich bin voll motiviert mit einem guten Team den aktuellen Weg des Vereins weiter zu gehen“, kündigte Wieloch an.

Wielochs Team erhielt auch gleich Verstärkung: Neu im Amt des Sportwartes ist nun Dirk Reutemann. Wiedergewählt wurden zudem Jürgen Isenburg zum 2. Vorsitzenden und Anne Geiter als Geschäftsführerin.

Neben den Wahlen standen aber noch andere Punkte auf der Tagesordnung. Im sportlichen Bereich verzeichnete der TC Halver wie schon im Jahr zuvor erneut mehr Mitglieder. Dabei hat neben dem Jugendbereich auch die Riege der Hobbyspieler großen Zuwachs bekommen. Von einer positiven Entwicklung des Vereins zeugte auch der Aufstieg der Herren in die Westfalenliga und die Meldung einer 2. Herrenmannschaft sowie eines Damenteams.

Dennoch gibt es auch kleinere Nachteile, die vor allem die Integration der vielen Neuzugänge in den Verein betreffen. In diesem Punkt soll künftig vermehrt auf die Einbeziehung aller Gruppen geachtet werden. Die erste Chance dazu soll das Doppel-Moppel Turnier am 1. Mai geben. Mit einem Turnier der Vereinsspieler und Kinder soll dieser Prozess dann weiter fortgesetzt werden. Einer der großen Höhepunkte des Jahres durfte auf der Agenda der Versammlung natürlich nicht fehlen: Das 50. Jubiläum des Vereins, das mit einem großen Fest im Frühsommer und einem Tag der offenen Tür im September gefeiert werden soll. ▪ wes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare