Pläne für Halver

Eine halbe Million für die Aufwertung der Innenstadt

+
Die Bahnhofstraße.

Halver - Die Modernisierung der Herpine ist nicht das einzige Projekt, für das die Stadt Halver Fördermittel vom Land erhält. Mit mehr als einer halben Million Euro wird außerdem die Aufwertung des Innenstadtbereichs gefördert.

Auf 529 000 Euro beläuft sich der Förderbescheid des Landesministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung für die Umfeldaufwertung des Kulturbahnhofs und der Bahnhofstraße sowie die Schaffung eines multifunktionalen Platzes an der Frankfurter Straße. 

Letzteres beinhaltete auch den Kauf und Abriss des Gebäudes an der Frankfurter Straße 11, vorbehaltlich einer Förderung. „Mit der Förderung wird der Kauf erst wirksam“, sagt Kämmerer Markus Tempelmann, der sich darüber freut, dass gleich zwei Halveraner Projekte gefördert werden, mit insgesamt 1,11 Millionen Euro – 581 000 Euro für die Herpine und 529 000 Euro für die Innenstadt. „Das ist sehr wichtig“, sagt Tempelmann zu der in Aussicht gestellten Förderung für die geplanten Maßnahmen am Kulturbahnhof, in Bahnhof- und Frankfurter Straße. 

Erste Aufwertung bereits durch Fachmarktzentrum

„Wir haben schon erlebt, dass die Bahnhofstraße durch das Fachmarktzentrum eine deutliche Aufwertung bekommen hat, aber auch dass die Frankfurter Straße im oberen Bereich noch eine Aufwertung nötig hat. Das wird durch den Förderbescheid leichter.“ 

Regionale 2013

Nach Erhalt des Bescheids, den man noch abwarten müsse, könne man die weiteren Schritte zur Umsetzung der Vorhaben angehen und mit den Ausschreibungen beginnen. Aufwertung Das im Februar vom Rat beschlossene Programm zur Innenstadtaufwertung beinhaltet im Bereich des Kulturbahnhofs unter anderem die Installation von Radabstellanlagen und Lademöglichkeiten für mehrere Elektro-Fahrräder. 

Außengastronomie möglich

Im Platzbereich zum Einkaufszentrum soll Außengastronomie ermöglicht werden und auch der hintere Bereich zu den Gleisanlagen hin soll eine optische Aufwertung durch Grünpflanzen erfahren. Gastronomie außen In der Bahnhofstraße soll mehr Platz für Außengastronomie geschaffen werden. Die Pflanzung mehrere Bäume, die Schaffung eines Baumportals und die Anbringung von Spielgeräten sind ebenfalls angedacht.

Frankfurter Straße in Halver.

Im vorderen Teil der Frankfurter Straße sollen ebenfalls weitere Sitzmöglichkeiten und Spielgeräte entstehen. Pflanzkübel sind ebenso vorgesehen wie weitere Abstell- und Lademöglichkeiten für Elektro-Räder. Der multifunktionale Platz am Standort des abzureißenden Hauses Frankfurter Straße 11 beinhaltet acht neue Stellplätze, soll aber zudem im hinteren Bereich so gestaltet werden, dass er für unterschiedliche Nutzergruppen attraktive Aufenthaltsmöglichkeiten bietet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare