1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Burger-Restaurant schließt für einen Monat - wegen 2G-plus

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Fastfood Burger
Burger-Restaurant zieht Reißleine - vorerst. © Karl-Josef Hildenbrand

Die Entwicklung der Corona-Pandemie sorgt für eine eindeutige Entscheidung bei einem Burger-Restaurant im Märkischen Kreis. Die Gastronomie schließt vorerst für einen Monat. Der Grund: die 2G-plus-Regel.

Halver – Die Corona-Entwicklung mit hohen und weiter steigenden Fallzahlen zwingt Tim Paulsen, Betreiber des Restaurants Cattlemen’s auf der Karlshöhe in Halver, zu einer klaren Entscheidung. „Wir schließen ab sofort bis Ende Januar“, teilt der Gastronom über soziale Medien und im Gespräch mit. Es werde auf jeden Fall weitergehen. Ende des Monats werde aufgrund der Sachlage neu entschieden, sagt Tim Paulsen, der mit der Entscheidung auf zwei Ebenen reagiert.

Gefahr ausschließen

Angesichts der Infektionszahlen wolle er die Gefahr ausschließen, dass auch das Restaurant zum Infektionsgeschehen beitragen könnte.

Der weitere Aspekt ist ein betriebswirtschaftlicher: Bei steigenden Infektionszahlen, gleichzeitig zu erwartenden rückläufigen Gästezahlen und unverändert weiterlaufenden Fixkosten sei der Betrieb wirtschaftlich kaum darstellbar, begründet der Halveraner den zwischenzeitlichen Betriebsstopp des beliebten Restaurants.

In der Gastronomie gilt derzeit die 2G-plus-Regel.

Auch interessant

Kommentare