Gute Neuigkeiten für Aussichtsturm in Halver

Aussichtsturm: Der Weg ist frei für weitere Sanierung

+
Außen ist schon Einiges passiert.

Halver - Der Weg zur Sanierung des Aussichtsturms auf der Karlshöhe in Halver ist endgültig frei.

Der Rat beschloss am Montag einstimmig und ohne weitere Diskussion die Freigabe des zweiten Bauabschnitts, bei dem es im Wesentlichen um Arbeiten im Innern des Bauwerks geht wie Geländer, Beleuchtung und Elektrik. 

Bedingung laut Beschlussvorlage: Die Obergrenze der Baukosten von 800.000 Euro dürfe nicht überschritten werden. Rund 680.000 Euro sind bereits verausgabt für die umfangreichen Gewerke, um den Turm wieder wetterfest zu machen. Damit besteht Aussicht, das historischen Gebäude bis zum Ende des Jahres denkmalgerecht hergestellt zu haben. 

Alles zum Aussichtsturm

Von den Gesamtkosten wurden bislang 176.000 Euro vom Heimatverein aus Spendenmitteln aus der Bürgerschaft beigebracht. 350.000 Euro steuert die Stadt aus Haushaltsmitteln bei. 

Spendenkonto des Heimatvereins Halver: 

  • Sparkasse Lüdenscheid, IBAN DE40 4585 0005 0000 2473 04 
  • Volksbank im Märkischen Kreis e.G., IBAN DE21 4476 1534 0220 2845 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare