Stadt wirbt für ihre Schwimmhalle

Viele Kinder nutzen das Angebot der Schwimmhalle an der Humboldtstraße regelmäßig – wenn nicht gerade, wie zurzeit, Ferien sind.

HALVER ▪ Um das Schwimmbad an der Humboldtstraße bekannter zu machen, fährt die Stadt Halver eine besondere Strategie: Sie wirbt in der lokalen Presse der Nachbarkommunen für ihr Angebot. So hofft Elke Gierse, im Rathaus für die Schwimmhalle zuständig, auf Badegäste aus dem Rheinischen – bislang jedoch ohne Erfolg.

„Wir hatten gehört, dass das Privatbad der Familie Wader aufgrund der Insolvenz geschlossen wird. Da dort viele Kurse wegfallen, wollten wir auf unser Angebot hinweisen“, erklärte Gierse gestern gegenüber dem AA. Wenngleich aufgrund der geringen Zahl an Rettungsschwimmern keine zusätzlichen Kurszeiten angeboten werden könnten, so verfüge man doch über bereits genügend bestehende Kurse, für die sich Badefreunde aus der Nachbarstadt anmelden könnten. Yoga im Wasser gehört ebenso dazu wie die vielen Aquafitness-Angebote, Kindergeburtstagsfeiern oder Aqua-Gymnastik. Insbesondere die Resonanz auf die Baby- und Kinderschwimmkurse würde zeigen, dass die Halveraner Schwimmhalle weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. „Wir haben Kinder aus Wipperfürth, Radevormwald, Lüdenscheid und anderen Orten“, sagt Gierse. Allein bei den Kinderschwimmkursen von Dienstag bis Freitag zähle man 61 Mädchen und Jungen – hinzu komme noch das Angebot von Ute Thomsen am Samstagnachmittag, das ebenfalls viele Kinder nutzten.

Wer einen der vielen Kurse besuchen oder für sein Kind buchen will, kann sich im Internet auf der Seite http://www.halver.de oder telefonisch direkt bei Elke Gierse unter der Rufnummer 0 23 53 / 7 31 18 über das Angebot informieren. Aufgrund von Umbaumaßnahmen öffnet das Schwimmbad jedoch nicht bereits zum Schulbeginn am 22. August, sondern erst wieder am Montag, 27. August, seine Pforten. ▪ zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare