Winterspielplatz in Halver: Auftakt am 18. Januar

+

Halver - Die Evangelische Allianz lädt wieder ein zum „Toben und Spielen ohne Matsch und kalte Füße“. Am Montag, 18. Januar, öffnet der nun schon etablierte Winterspielplatz der Evangelischen Allianz in Halver seine Pforten.

Das kostenlose Spielangebot für Kinder von drei bis acht Jahren findet wieder andrei Montagen statt: am 18. und 25. Januar sowie am 1. Februar jeweils von 15 bis 18 Uhr in den Räumen der Freien Evangelischen Gemeinde, Von-Vincke-Straße 25a, in Halver. Abgesehen von der Hüpfburg und verschiedenen Bewegungsspielen gibt es auch wieder Mal- und Bastelangebote. Seit dem Vorjahr gibt es auch eine Holz-Werkgruppe. In der Pause kommt dann wieder Besuch mit Geschichten und Liedern.

Parallel zu den Spielangeboten gibt es für die Begleitpersonen neben Kaffee, Tee und Kuchen auch die Möglichkeit, sich auszutauschen oder sich über die verschiedenen Gruppen der Gemeinden zu informieren. Der Eintritt ist frei. Lediglich für Speisen und Getränke wird ein geringer Kostenbeitrag erhoben.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Aufsichtspflicht bei Besuchen dieses Indoor-Spielplatzes bei den Eltern beziehungsweise den Begleitpersonen bleibt. Bitte unbedingt Hausschuhe oder Rutschsocken mitbringen.

Wer den Winterspielplatz unterstützen möchte und noch Spielgeräte wie zum Beispiel Trampolin, Kriechtunnel oder Bobby-Car unbenutzt zu Hause hat, kann diese zur Verfügung stellen. Bei allen auftretenden Fragen im Zusammenhang mit dem Winterspielplatz steht Doris Kämper unter Tel. 0160/ 96 77 4285 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare