Gymnasiasten präsentieren Eigenproduktion

Am Dienstag wird das Stück der 8c des Anne-Frank Gymnasiums Stück am Hagener Theater uraufgeführt.

HALVER ▪ Mit einer Eigenproduktion „Die Schildbürger“ nimmt die Klasse 8c des Anne-Frank-Gymnasiums (AFG) in diesem Jahr an den Schultheatertagen in Hagen teil. Am Dienstag werden die Jugendlichen dort auf der Bühne stehen.

Bereits vor zwei Jahren trat die Klasse bei den Theatertagen an. Mit ihrem Stück „Der Sprachabschneider“ holten sie damals souverän den Sieg in ihrer Altersklasse. Nun wollen es die Halveraner erneut probieren. Die Handlung ist schnell umrissen: Die Bewohner von Schilda sind so überaus klug und begabt, dass alle Welt nach ihnen ruft, um Ratschläge zu erhalten. Das sind die Schildbürger Leid und sie beschließen, sich von nun an dumm zu stellen. Sie spielen den Narren. Am Ende ist nicht mehr deutlich, ob die Bürger von Schilda doch eher Schlitzohren oder Einfaltspinsel sind.

In einzelnen Episoden zeigen die Schüler das närrische Handeln der Schildbürger. Auf der Bühne ist zum Beispiel zu sehen, wie die Schildbürger in Säcken Licht in ihr fensterloses Rathaus tragen, einen Krebs vor Gericht bringen, eine Glocke im See verstecken und vieles mehr.

Eineinhalb Stunden Theater haben die Schüler einstudiert und wollen die Zuschauer mit ihrer Produktion zum staunen – aber auch zum Kopf schütteln bringen. Es habe die Jugendlichen eine Menge Arbeit gekostet, soviel Unsinn und zweckfreien Übermut der Schildbürger bühnengerecht zu arrangieren.

Die „Schildbürger“ sind das Produkt einer einjährigen intensiven Text- und Schreibarbeit. Das Handlungsgerüst boten Schwänke und Erzählungen um die Schildbürger aus dem Mittelalter. Um dieses Gerüst haben die Schüler der Klasse 8c unter Anleitung ihrer Lehrerin Dörte Täschner-Pollmann wortwitzige Dialoge gesetzt, den alten Text wiederbelebt und inszeniert. Dabei hätten die Schüler individuelle Ausdrucksformen für die Figuren entwickelt und mit Requisiten experimentiert. Der Reiz des Stückes liege, so die Lehrerin, in der bisweilen ungeheuren List und Einfalt der Schildbürger und in der großen Spielfreude der Schüler.

Die Uraufführung und Premiere startet am kommenden Dienstag, 28. Februar, um 17.30 Uhr im Theater Hagen, Lutzbühne. Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet unter http://www.theater-hagen.de/theaterpaedagogik/schul-und-jugendtheatertage. Eine Jury beurteilt die Leistung der Klasse und prämiert die Sieger.

Am Freitag, 9. März, präsentieren die Schüler ab 18.30 Uhr ihr Stück in Halver. In der Aula des Anne-Frank-Gymnasiums werden die 22 jungen Schauspieler sowie sechs Schüler hinter und neben der Bühne zeigen, was sie auf die Beine gestellt haben. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare