Kinder erleben Welt des Bauernhofs

+
Die Kinder gingen auf dem Biobauernhof auf Tuchfühlung mit einer Kuh.

OBERBRÜGGE - Viel zu erleben gab es am Samstagnachmittag für 25 Kinder des DRK Familienzentrums Juno. Samt Eltern und Geschwistern machten die Jungen und Mädchen einen Ausflug zum Biobauernhof von Henning Wolf nach Ehringhausen. Für das Familienzentrum war es nach längerer Pause wieder einmal ein Besuch auf einem Bauernhof.

Und dort gab es für den Nachwuchs einiges zu sehen. Neben eines Besuchs bei kleinen Kälbern, durften die Kinder vom Juno eine ausgewachsene Kuh hautnah kennenlernen und auch einmal auf ihrem Rücken Platz nehmen. Gut vorbereitet auf den Besuch bei den tierischen Bewohnern eines Bauernhofes war die Gruppe des DRK bereits im Vorfeld. Passend zum Beginn des Herbstes dreht sich momentan bei den Kindern im Juno alles um Tiere und die Natur. Und bevor es nach Ehringhausen auf den Hof ging, lernten die Jungen und Mädchen in den vergangenen Wochen die verschiedenen Tiere, die auf einem Bauernhof leben, kennen.

Aber beim Ausflug zum Hof von Bauer Wolf ging es nicht nur um Tiere. Neben einer Besichtigung des Hofes stand auch eine gemeinsame Fahrt auf dem Trecker samt Anhänger für alle Kinder an, bei der die jungen Besucher die Umgebung kennenlernten.

Zum Abschluss des rund zweistündigen Besuches machte sich die Gruppe des Familienzentrums dann gemeinsam mit Bauer Wolf noch auf zum Kartoffelfeld. Dort erklärte der Biobauer den Anbau der Erdäpfel und zeigte seinen kleinen Gästen, wie man das Gemüse richtig erntet.

Für die Gruppe des Juno ein guter Abschluss und passender Übergang. Denn nachdem es in den vergangenen Wochen im Familienzentrum vorrangig um Tiere ging, liegt der Schwerpunkt ab dieser Woche auf Nahrung. Dabei stehen Obst und Gemüse im Mittelpunkt. Ein Besuch auf dem Kartoffelfeld war da der passenden Einstieg. - wes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare