Erste Schulklasse im Heimatmuseum

+

Halver - Die Klasse 4 a der Grundschule Auf dem Dorfe war die erste Schulklasse, die einen Blick ins neue Regionalmuseum in der Villa Wippermann werfen durfte. Und diese Premiere klappte aus Sicht aller Beteiligten.

„Von der Aufmachung her ist es toll“, kommentierte Klassenlehrerin Anja Borchardt den ersten Eindruck – noch ohne das eigentliche Museum im Obergeschoss gesehen zu haben. 

Zunächst hatten die Kinder im Multifunktionsraum diszipliniert und interessiert einen einführenden Film gesehen, bevor sie in die Heimatgeschichte eintauchten. Unvorbereitet waren sie dabei nicht. Die Stadt Halver, der Märkische Kreis und Nordrhein-Westfalen stehen auf dem Lehrplan in der dritten beziehungsweise vierten Klasse. 

Von besonderem Interesse – und darin unterscheidet sich das neue Heimatmuseum nicht vom alten – war für die Kinder der Klassenraum der alten Dorfschule. „Jetzt sind sie nicht mehr zu halten“, kommentierte Museumsleiter Peter Bell den Ansturm auf Bänkchen, Tafeln und Schwämmchen, an denen Heimatgeschichte begreifbar wird, wie für einen der Schüler, der täglich aus Glörfeld nach Halver kommt. Die Zwergschule am Ort würde seinen Schulweg beträchtlich verkürzen, stellte er beim Blick auf alte Klassenfotos fest. 

Geöffnet ist das Museum zurzeit sonntags von 11 bis 13 Uhr oder nach Vereinbarung für Gruppen. Rudi Olson, Tel. 0 23 53 / 34 67, oder Peter Bell, Tel. 01 70 /5 47 57 55

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.