Große und kleine Leser machen in Halver Appetit auf mehr

Der elfjährige Maximilian Fromme stellte der Runde einen Band der Reihe „Percy Jackson“ vor, weil er sich sehr für die griechische Mythologie interessiert.

HALVER ▪ Was kann es für „Leseratten“ Schöneres geben, als sich an einem freien Nachmittag mit Gleichgesinnten zusammen zu setzen und sich über Bücher auszutauschen? Eine Gelegenheit dazu bot gestern das Team der Halveraner Stadtbücherei: Anlässlich des „Welttags des Buches“ hatte Organisatorin Anja Neumaier zu einer ganz besonderen Veranstaltung unter dem Motto „Von Lesern für Leser“ eingeladen – und mehr als zehn Interessierte waren gekommen, um anderen ihr Lieblingsbuch vorzustellen.

Dabei waren absichtlich keinerlei Vorgaben hinsichtlich des Alters, des Genres oder der Art der Buchvorstellung gemacht worden. Vielmehr sollten die Interessierten der Runde mit ihren kurzen oder langen Ausführungen Appetit auf mehr machen. Und gemischter hätte die Gruppe gestern Nachmittag auch nicht sein können. Zur Freude der Organisatorin hatten sich auch mehrere Kinder in der Stadtbücherei eingefunden, um den Zuhörern etwas über ihr derzeitiges Lieblingswerk zu erzählen – darunter die zehnjährige Hend Almajedi, die von den „Vampirschwestern“ schwärmte, oder der elfjährige Maximilian Fromme, der der Runde die Reihe „Percy Jackson“ vorstellte, weil er ein großer Fan der griechischen Mythologie ist.

Auch bei den Erwachsenen wurden ganz unterschiedliche Literatur-Geschmäcker deutlich: So favorisierte Organisatorin Anja Neumaier das Buch „Die Wand“ von Marlen Haushofer, während Jutta Eicker sich von der Familienchronik „Meines Vaters Land“ von Wibke Bruhns begeistert zeigte. Gleich vier Lieblingsbücher – weil sie sich nicht entscheiden konnte – hatte Stadtbücherei-Leiterin Uta Schulte-Grobler mitgebracht, darunter die Klassiker „Das Parfüm“ oder Goethes „Wahlverwandtschaften“. Am Ende gingen die Buchliebhaber mit jeder Menge Inspirationen nach Hause – und das Bücherei-Team durfte sich über eine gelungene Premiere freuen. ▪ Kerstin Zacharias

Zum „Welttag des Buches“ besondere Veranstaltung in der

Stadtbücherei. Begeisterte Leser erzählen über „ihr“ Buch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare