Schüler lernen mit dem Grips-Mobil

+
Verschiedene Getreidearten zu ertasten und erschmecken galt es bei der Station zur „Gesunden Ernährung“.

Halver - Sportlich aktiv begann der Schultag am Mittwochmorgen für 120 Schüler der achten Klassen des Anne-Frank-Gymnasiums (AFG). In der Aula zu Gast war das „Body + Grips-Mobil“ des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). An insgesamt 15 Stationen durften sich die Jugendlichen austoben und rätseln.

Bevor die Jugendlichen jedoch aktiv in den Wissens-parcours starten konnten, musste jeder eine Selbsteinschätzung zum Schwerpunkt Gesundheitswissen ablegen.

„Wir wollen so die Neugier der Schüler auf das Erlangen von zusätzlichem Wissen steigern. Sie sollen mit dem Ansporn starten, mehr über die verschiedenen Themenbereiche, wie gesunde Ernährung oder effektive Bewegung, erfahren zu wollen“, sagte AFG-Pädagoge Klaus Bonauer, der das Schulprojekt bereits zum vierten Mal an seine Schule geholt hatte.

Im Themenbereich „Ich & Du“ sollte das soziale Miteinander gefördert werden. Hierbei ging es um einen Balanceakt, den jeweils ein Schüler auf einem einbeinigen Trapez absolvieren musste. Hilfe leisteten dabei Schüler, die mit Krafteinsatz das Trapez in der Balance hielten, damit es nicht umfällt. Beim Thema Ernährung bekamen die Jugendlichen alternative Essensideen zum omnipräsenten, ungesunden Fastfood aufgezeigt.

"Gesund mit Grips"

„Eine umfassende Aufklärung der Jugendlichen ist uns sehr wichtig. Dazu zählen natürlich auch die Bereiche Suchtprävention und Sexualität“, sagte Carsten Keminski vom Verband der IKK Classic, die – in Kooperation mit dem DRK – an verschiedenen Schulen und Einrichtungen in ganz NRW den „Gesund mit Grips“-Parcours anbietet. „Gerade durch gemeinsame Teamarbeit mit Verantwortung lässt sich das neue Wissen viel direkter auch untereinander vermitteln“, befand Carsten Keminski. Dabei bekamen sie zwischendurch immer wieder nützliche Hinweise der Hilfskräfte des DRK Münster, in Person von Laura Vibrans und Sophia Altenbockum, die mit Rat und Tat den Jugendlichen zur Seite standen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare