Vorfall am Montag

Grabscher unterwegs: Mann will Frauen in den Schritt fassen

Mann will Frauen in den Schritt fassen (Symbolfoto).
+
Mann will Frauen in den Schritt fassen (Symbolfoto).

Ein 31-Jähriger konnte die Finger nicht bei sich behalten. Zwei Frauen waren sein Ziel. Er versuchte, ihnen in den Schritt zu fassen. Das hat Folgen.

Halver - Ein Mann aus Halver konnte die Finger am Montagabend nicht bei sich behalten. Auf der Bahnhofstraße hat der 31-Jährige versucht, zwei Frauen in den Schritt zu fassen. Die Polizei wurde gegen 18.45 Uhr gerufen.

Die erste Frau konnten den Angreifer wegstoßen. Die zweite Frau sprach den Mann an und wurden von ihm mit der Faust an der Brust geschlagen, teilt die Polizei mit. Sie wurde dadurch leicht verletzt.

Mann kommt in Gewahrsam

Die Polizei nahm den Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Die Beamten fertigten eine Anzeigen wegen Körperverletzung und sexueller Nötigung. Die Ermittlungen zur Motivlage dauern an, so die Polizei.

In einer anderen Kommune im MK war die Polizei zu einer brutalen Attacke auf einen 17-Jährigen im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare