Von Glaube und Wahrnehmung

Professor Dr. David-Samuel Di Fuccia zeigte den Schülern, wie spannend die Chemie in der Praxis angewendet werden kann.

HALVER ▪ Die Schüler der Oberstufe des Anne-Frank-Gymnasiums (AFG) hatten gestern die Möglichkeit, Vorträge aus zwei verschiedenen Fachbereichen zu besuchen.

„Die Ausführungen der beiden Referenten sollen auf der einen Seite den Unterricht unterstützen, auf der anderen Seite aber auch Informationen über Berufsfelder liefern“, betonte Schulleiter Paul Meurer. Die Jahrgänge elf bis 13 konnten dem Vortrag von Professor Dr. David-Samuel Di Fuccia über Licht und Farbe beiwohnen. Der Lüdenscheider ist als Professor an der Uni Kassel tätig und zusätzlich noch in seiner Lehrerausbildung. Der Kontakt zum AFG kam aus seiner Zeit in Lüdenscheid, aber auch durch die Bekanntschaft zu Meurer. Der Vortrag des Dozenten behandelte das Grundverständnis von Licht und Farbe, die atomare Ebene, sowie moderne Beleuchtungstechnik.

Professor Dr. Di Fuccia gab den Schülern auch noch Alltagstipps: „Wenn ihr in die Disco geht, solltet ihr eure Zähne vorher mit viel Zahnpasta putzen, dann leuchten sie um so heller im Schwarzlicht“, erzählte er scherzhaft.

Schüler der Jahrgänge 12 und 13 hatten auch die Möglichkeit, sich, anstatt des Chemievortrags, die Ausführungen von Hermann-Josef Meurer, Doktor der Theologie, anzuhören. Dr. Meurer ist der Bruder von Schulleiter Paul Meurer, somit die Einladung nahe lag. Der Theologe ist Fachbereichsleiter der Fachbereiche eins und zwei am katholischen Gymnasium Edith-Stein in Darmstadt, welches dem Bistum Mainz angehört. Der theoretische Teil seines Vortrags befasste sich mit dem Thema „Reichgottesverständnis Jesu und seine Gleichnisse anhand moderner Metapherntheorie“. Um nach der Theorie auch noch einen Praxisbezug aufzustellen, stellte der Buchautor seine Erzählung „3000 Euro für einen Lehrling“ vor.

Im weiteren Verlauf der Reihe des AFG sollen auch noch Referenten aus den Firmen Lumberg und Carl Turck eingeladen werden. ▪ caro

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare