Geschichten und Gedichte über Gärten

Die Dortmunder Autorin Roswitha Iasevoli wird in der nächsten Woche in Halver lesen.

HALVER ▪ Mit den drei Großen G’s ist eine Annäherung an die Dortmunder Autorin Roswitha Iasevoli möglich. Sie liest aus „Nacktschnecken im Paradies“ Geschichten und Gedichte – und das rund um die Gärten. Als leidenschaftliche Hobbygärtnerin ihr Spezialgebiet, das sie mit einer gehörigen Portion Humor und der ihr eigenen Herangehensweise würzt.

Lesen und Erzählen vom Rittersporn und großen Lücken wird die in Schweidnitz (Schlesien) geborene und in Niederbayern aufgewachsene Autorin. „Vom Samenklau und Schrebergärten und der Schnüfflerin im Lavendelfeld“ will sie berichten. Iasevoli selbst fasst es wie folgt zusammen: „Es ist eine unterhaltsame Veranstaltung für Freunde der Literatur und auch für Gartenfans und Hobbygärtnerinnen. Ein amüsanter Abend im Frühling und Sommer. “

Geschichten von Menschen in Lust und Frust, von brennender Liebe und Storchschnabel soll es am Freitag, 28. Mai, im Atrium oder in der Aula der Realschule Halver geben. Dabei gibt es auch immer wieder Tipps für Blumen von A bis Z. „Informativ, anregend und vergnüglich. Und das mit grünem Daumen“, verspricht die Autorin, die seit 1961 in Dortmund lebt.

In der Ankündigung der Stadt heißt es: „Roswitha Iasevoli versteht es, ihre unverhohlene Liebe zu allem, was sprießt und blüht in ihre literarischen Aufzeichnungen einzubringen. Die Geschichten der Dortmunder Autorin schildern prächtig blühende Blumen und Stauden, wirken aber auch ein wenig philosophisch und hintergründig.“

Für Häppchen und Getränke wird im Rahmen der Veranstaltung ebenfalls in Form eines kleinen Imbisses gesorgt sein. Einlass in das Realschulgebäude ist für Besucher ab 17.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro für Erwachsene, ermäßigt 4 Euro. ▪ mcf

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare