Inhaberwechsel Genussmühle

Unverpackt einkaufen? Das ist bald auch in dieser Stadt möglich

Haferflocken abfüllen in einem Unverpacktladen in Halver
+
Unverpackt einkaufen liegt im Trend. In Halver kann man seine Behälter von zu Hause einfach auffüllen - ohne Plastikmüll. In Kierspe macht eine zweite Genussmühle auf.

In Halver ist der Unverpacktladen „Genussmühle“ ein Erfolgsmodell. Bis vor Kurzem war es der einzige seiner Art im Umkreis. Jetzt plant die neue Inhaberin einen weiteren Laden. Er eröffnet in Kürze.

Halver - An der Heesfelder Mühle wurde rotiert. Seit dem 1. Januar ist Melanie Küsel neue Inhaberin des Unverpackt-Ladens. Robin Brunsmeier, der seit vergangenem Jahr nicht mehr in Halver lebt, um sich fortan intensiver mit der Musik zu beschäftigen, freut sich: „Melanie Küsel wird das gut machen, ich habe da ein sehr gutes Gefühl.“ Er selbst habe gemerkt, dass sein Herz in der Musik liegt und nicht im Management des Ladens. „Ich bin froh, dass jemand gekommen ist, der Lust hat, das zu übernehmen. Mein großes Interesse ist, dass der Laden bestehen bleibt, wie er ist – wertvoll für alle Menschen in der Umgebung.“

Die Genussmühle ist ein Erfolgsrezept. In dem ehemaligen Bioladen mitten im Naturschutzgebiet können Kunden ihre Lebensmittel unverpackt kaufen. Haferflocken, Mehl, Nudeln & Co. können in selbst mitgebrachte Behälter von zuhause gefüllt werden. Obst und Gemüse gibt es ebenfalls regional und ohne Plastikverpackung. Für Melanie Küsel ist es die Erfüllung eines kleinen Traums. Hinter dem Konzept steht sie mit ganzem Herzen, wie sie sagt. Unnötigen Plastikmüll zu vermeiden, war ihr schon immer ein Anliegen und Produkte in Bio-Qualität ebenfalls, erzählt die 41-Jährige im Gespräch.

Regional und ohne Plastikmüll

Die drei Mitarbeiter wurden alle übernommen. Nur das Angebot der Genussbox wurde ausgekoppelt. Diesen Service übernimmt fortan das Ehepaar Daniela Steinhauer und Marcel Müller. Die Neuigkeit, die Melanie Küsel am meisten freut, ist, ist die Neueröffnung eines weiteren Ladens in Kierspe, ihrer Heimat. Die Heesfelder Mühle sei nicht so gut zu erreichen und viele, die das Angebot gerne nutzen würden, scheuen sich vor der Fahrt. In Kierspe wird es daher eine Anlaufstelle geben, die es ab März mehr Menschen möglich machen soll, unverpackt einzukaufen. Robin Brunsmeier hofft, dass das der Marke gut tut. Neu im Sortiment gibt es Kräuter der Eigenmarke Mühlenkraut. Ebenfalls in Bio-Qualität gibt es bisher die Klassiker, die mit eigenen Variationen ergänzt werden sollen. Zudem gibt es bald Suppen im Glas zu kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare