„Es geht immer um die Musik“

+
Matthias Kraus und Thomas Bock vom Livemusikclub Halver.

Halver - Vor mehr als fünf Jahren gründete sich der Livemusikclub Halver. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, die Musik in und aus Halver zu fördern und zu unterstützen. Und gleichzeitig einen Beitrag für die kulturelle Veranstaltungs-Vielfalt in der Stadt im Grünen zu leisten.

Alles begann im Jahr 2010. Matthias Kraus und Thomas Bock sind begeisterte Musiker, sie spielen seit vielen Jahren in der Band „Midlive“, geben Konzerte in der Umgebung.

Ihr Probenraum an der Frankfurter Straße, gegenüber des Werkhofes, bot sich aber, so befanden sie, nicht nur für Proben an. Wieso nicht selbst Konzerte mit Bands aus der Umgebung veranstalten und eine kleine Live-Bühne in Halver schaffen? Gesagt, getan – noch im selben Jahr, am 10. März 2010, folgte die Vereinsgründung, der Livemusikclub Halver war geboren. Mehr als fünf Jahre ist das nun her und die Location hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Geheimtipp für Livemusik-Freunde aus Halver und der Umgebung gemausert. „Am Anfang lief es nicht ganz so gut“, erinnert sich Bock. Doch mittlerweile sei der Verein ein Begriff. „Wir haben viele Stammgäste.“

Zehn Vereinsmitglieder zählt der Livemusikclub derzeit. Die Männer und Frauen organisieren nicht nur die Konzerte in der Stage-Halle, sie kümmern sich während der Veranstaltungen auch um den Verkauf von Getränken und Snacks. Dabei gehe es aber nicht um eine Gewinnerwirtschaftung. Thomas Bock: „Es geht immer nur um die Musik.“ Das, was sie machen, solle Hand und Fuß haben. „Unsere Intention ist es, vernünftige Musik nach Halver zu holen“, sagt Matthias Kraus und weiter: „Wir haben Spaß an dem, was wir tun und möchten das gerne mit unseren Gästen und den Musiker aus der Region teilen.“ Ziel des Vereins sei es, öffentliche Veranstaltungen zu organisieren und zu unterstützen und so Musiker und Bands nach Halver zu holen. Darüber hinaus wolle man jungen und unbekannten Musikern sowie Formationen Auftrittsmöglichkeiten verschaffen.

Damit während einer Veranstaltung auch richtig gute Stimmung aufkommt, hat der Verein in der Vergangenheit in eine professionelle Musik- und Lichtanlage investiert. „Das schätzen die Bands sehr“, weiß Bock.

140 Gäste passen in die Stage-Halle des Livemusikclubs. Und das Angebot an Konzerten ist bunt gemischt, wie sie sagen. Mal wird Rock gespielt, dann wieder Blues, Jazz oder Soul. Und natürlich tritt regelmäßig auch die eigene Band „Midlive“ auf, Zuhause sozusagen.

Mittlerweile hat sich die besondere Atmosphäre in der Stage-Halle herumgesprochen: „Wir bekommen schon Anfrage von Bands, die gerne mal hier spielen wollen“, sagt Bock. Mehr Konzerte kann der Verein aber derzeit nicht stemmen. Matthias Kraus: „Es soll ja auch was besonderes bleiben und keine Massenabfertigung.“

Programm im 2. Halbjahr

Von September bis Dezember finden im Livemusikclub Halver folgende Konzerte statt:

- Freitag, 25. September, 21 Uhr: AC/DC-Tribute Band Ballbreakers

- Freitag, 2. Oktober, 21 Uhr: Rhythm & Blues mit Route 45

- Samstag, 31. Oktober, 20.30 Uhr: Halloween – Concert for Friends mit Midlive

- Samstag, 14. November, 20.30 Uhr: Local Heroes mit Cane

- Freitag, 27. November, 21 Uhr: Rock-Advent mit Seven Hills Blend

- Freitag, 4. Dezember, 21 Uhr: Catfish Boobie

Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen in der Stage-Halle beginnt in der Regel vier Wochen vorher. Karten gibt’s im Kö-Shop.

www.livemusikclub.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare