Zum Gemeindefest werden die Glocken „gebeiert“

+
An dieser selbst gebastelten Spielestation können die kleinen Festbesucher ihr Geschick unter Beweis stellen.

HALVER - Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Größer und noch spannender soll es werden, das 40. Gemeindefest der katholischen Kirchengemeinde Christus König. Für Samstag und Sonntag haben die Organisatoren wieder ein abwechslungsreiches Programm rund um Christus König und auf der Hermann-Köhler-Straße geplant.

„Dieses Jahr nutzen wir zum ersten Mal den Platz gegenüber auf dem ehemaligen Gelände der Halver Rollen“, erklärt Mitorganisator Ralf Wegerhoff. Dort finden sich nicht nur diverse Buden und eine „Bullriding“-Station, sondern auch die Bühne, auf der morgen Abend ab 19 Uhr die Band Cane auftreten wird. „An dem Abend erwarten wir 350 bis 400 Gäste“, so Wegerhoff. Dank des zusätzlichen Platzes kann der Trödelmarkt in diesem Jahr auf dem gesamten Innenhof der Gemeinde stattfinden. Auf der Hermann-Köhler-Straße erwarten Kinder und Erwachsene viele Spielstationen vom „Heißen Draht“ bis zum „Entenangeln“. Diese hat Stefan Wüller gemeinsam mit den Messdienern selbst gebastelt.

Die Messdiener gestalten am Samstag um 15 Uhr auch den Auftakt des Gemeindefestes mit einer ungewöhnlichen Aktion: Sie „beiern“. Über fünf Seile bedienen sie per Hand die Glocken im Turm von Christus König und spielen darauf eine Melodie.

Im Festgottesdienst am Sonntag um 11 Uhr tritt der Chor Chorissimo auf. Auf dem Fest ist später Drehorgelspieler Klaus Fastenrath zu Gast. Zudem wird auf dem Festplatz Kistenklettern angeboten. Zum Abschluss des zweiten Tages freuen sich die Organisatoren auf ein Konzert des Märkischen Jugend-Sinfonieorchesters ab 18 Uhr. Mit einer großen Kuchentheke, Reibeplätzchen, Steaks, Würstchen und vielem mehr lässt das kulinarische Angebot nichts zu wünschen übrig. Und auch für Getränke ist gesorgt, zum Beispiel mit dem Trend-Getränk „Hugo“. Rund 150 Helfer sind an den Ständen und beim Auf- und Abbau tatkräftig im Einsatz. So steht einem abwechslungsreichen Wochenende nichts mehr im Weg.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Hermann-Köhler-Straße zwischen der Tauberstraße und der Gerhard-Bergmann-Straße von 9 Uhr am Samstag, 1. September, bis um 22 Uhr am Sonntag, 2. September, gesperrt sein wird. - Marit Schulte

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare