Halveraner Landsknechte lassen’s krachen

+
Ein Wochenende lang feiert das Fanfarencorps Landsknechte Halver seinen runden Geburtstag. Zahlreiche andere Züge werden zu Besuch kommen. Am Sonntag endet das Fest mit einem großen Umzug durch die Innenstadt.

Halver - Dass die Fanfaren aus Halver mal im Petersdom in Rom und beim Münchner Oktoberfest erklingen und mehrere Preise bekommen, das hätten sich die vier Gründungsväter der Landsknechte Halver vermutlich nicht im Traum einfallen lassen. Und doch starteten die Mitglieder des TuS Halver im Jahr 1958 eine echte Erfolgsgeschichte.

In diesem Jahr feiern sie ihr 60-jähriges Bestehen. Ihren ersten Auftritt hatten sie 1959 beim Gauturnfest in Lüdenscheid. Von der späteren musikalischen Brillanz waren die sechs Fanfarenbläser und der eine Trommler wohl noch weit entfernt, aber der Anfang war gemacht. 60 Jahre ist das jetzt her – Grund genug, wieder einmal ausgiebig zu feiern. Drei Tage lang wird vom 6. bis zum 8. Juli in Halver Musik im Mittelpunkt stehen. 

Einige Höhepunkte und Gesichte der vergangenen Jahre werden beim 60. Geburtstag sicher zur Sprache kommen: der Auftritt vor 70 000 Zuschauern beim Pokalspiel Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt im Jahr 1973 zum Beispiel. Das erste Oktoberfest in München 1985, dem weitere folgten. Die Auftritte im Vatikan in Rom 2011 und 2017. Die Deutsche Jugendmeisterschaft 1987. Die Deutsche Meisterschaft 2012. Musikfeste in Schweden, Frankreich, Spanien, Belgien, Niederlande, Tschechien. Überall konnte das Corps überzeugen. 

Sorgen überall für Aufsehen 

Einen nicht unerheblichen Anteil am Erfolg dürften dabei auch die Schwenk- und Wurffahnen, die Hellebarden und Marketenderinnen haben, die für Aufsehen sorgen. Alle Register wird das Fanfarencorps Landsknechte Halver ziehen, wenn vom 6. bis zum 8. Juli mehr als 2000 Musiker mit ihnen feiern. Los geht es am Freitag mit dem großen Showabend in der Sporthalle der Ganztagsschule an der Mühlenstraße. Ab 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) spielt neben den Gastgebern der Musikzug FFW Bergneustadt auf, bevor die „Draufgänger“ Party machen. Karten gibt es im Vorverkauf für 19 Euro in den Sparkassen-Filialen in Halver und im Barbershop Kleine-Tebbe & Döken. An der Abendkassen zahlen Besucher 22 Euro. 

Zum Treffen des Verbands der südwestdeutschen Fanfarenzüge haben sich für den Samstag, 7. Juli, rund 30 Fanfarenzüge angesagt. Ab 15 Uhr geben sie einzeln und gemeinsam Konzerte. Am Abend öffnet ab 19.30 Uhr der Biergarten mit Blasmusik auf dem Freigelände. Der Eintritt ist frei. 

Festumzug durch die Stadt 

Früh aufstehen heißt es am nächsten Tag, 8. Juli, für die Musiker, denn schon um 8 Uhr treten sie am Sonntag zum Wettstreit der Naturton-Fanfarenzüge um den Sauerland-Pokal an. Ab 10 Uhr stehen Konzerte der befreundeten Musikvereine auf dem Programm, bevor um 14 Uhr der große Festumzug durch die Stadt startet – auch das ist schon Tradition bei den runden Landsknecht-Geburtstagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare