Geburtenrückgang: 101 Halveraner Babys

+
101 Halveraner Babys kamen 2014 zur Welt (Stand: 23. Dezember) – und davon 57 Mädchen und 44 Jungen.

Halver - 101 neue Halveraner kamen im vergangenen Jahr zur Welt – und damit deutlich weniger als noch 2013. Damals waren es nämlich noch 144 Babys. Doch auch diesmal sind es mehr Mädchen als Jungen, und zwar 57 (75) gegenüber 44 (65).

Und jedes Kind hat nicht nur seinen ganz eigenen Charakter, sondern auch die Namen fallen sehr unterschiedlich aus. Als einziger Favorit lässt sich Lina ausmachen – drei Eltern wählten diesen Namen für ihre Töchter.

Für Lea, Emilia, Luisa, Jan oder Leo entschieden sich die Halveraner Familien zwei Mal, wenn auch mit unterschiedlichen Schreibweisen. Als Zweitnamen standen laut Gabriele Kasemann vom Einwohnermeldeamt Maria und Marie ganz oben auf der Favoritenliste. Auch sei die Namenswahl diesmal sehr multikulturell ausgefallen – so heißen die Halveraner Kleinkinder nun Ilaida, Samira, Mattheo, Darja, Despoina oder Metaxia.

Aber: Es käme auch immer wieder vor, dass Familien mit Migrationshintergrund deutsche Namen wählten und deutsche Familien hingegen auf beispielsweise englische oder skandinavische Varianten setzten. So seien auch eine Stacey-Hope oder ein Jeff geboren worden. „Es scheint, als legten die Eltern zurzeit größeren Wert auf Individualität“, sagt Kasemann.

Bei der Namenswahl gehe es also offenbar bunter zu. Das sah 2013 noch anders aus, da waren Emil und Lena, aber auch Joel, Sophie und Mika eindeutige Favoriten der Halveraner Eltern. - lima

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare