Projekt entwickelt sich zum echten Unternehmen

Echter Berufsalltag: Humboldtschüler gründen Garten-Firma

+
Drei Mädchen und drei Jungen sind die Kernbelegschaft des Gartentrupps der Humboldtschule. Wer in ihren Betrieb eintreten möchte, muss sich bewerben und einem Vorstellungsgespräch stellen.

Halver - Sie planen ihre Arbeit selber, sie schreiben die Rechnungen, kümmern sich um Einkauf, Kleidung und besorgen ihr Werkzeug. Wer in ihrer Firma anfangen will, muss eine Bewerbung schreiben und sich einem Vorstellungsgespräch stellen.

Es ist ein kleines, aber überaus interessantes Projekt, das sich an der Humboldtschule seit dem Frühjahr entwickelt hat: Der Gartentrupp aus Schülern der 7. und 8. Klassen ist eine Schülerfirma und hat sich aus dem Fach Arbeitslehre heraus entwickelt. Dort kann man sich beispielsweise für Technik oder Hauswirtschaft entscheiden. Aber die Ausrichtung Gartenbau hat sich zu einem echten Unternehmen entwickelt. 

Für gepflegte Beete vor dem Rathaus oder an der Mühlenstraße ist das in der Regel sechsköpfige Gartentrupp-Team verantwortlich. Die Aufträge gibt’s vom Baubetriebshof, der für die Arbeit eine Rechnung von den Schülern bekommt. Es gehe nicht darum, Geld zu verdienen oder sogar in Konkurrenz zu treten mit richtigen Firmen, erklärt Ilse Clever, die an Halvers Sekundarschule das Projekt betreut. 

Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Was beim Einblick in alle Facetten des Berufsfelds übrig bleibt, reicht für ein bisschen Taschengeld, oder man geht gemeinsam essen. Sinn der Schülerfirma sei vielmehr, die Entwicklung der Schüler zu fördern. Sie könnten Ideen einbringen und praktisch umsetzen, seien anders motiviert als im Unterricht, wirkten reifer und erwachsener als noch in der Startphase. 

„Das ist ihr Ding“, hat Ilse Clever im Verlauf des Projekts bei den Schülern festgestellt. Wer den Gartentrupp kennenlernen möchte, kann dies beim Halveraner Weihnachtsmarkt am Samstag, 1. Dezember. Ihren Stand dafür hat die Schülerfirma selbst geplant. Adventskränze und Gelee sind für die Marktbesucher im Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare