Ganz schön schräg: Mottowoche am AFG

+
Mit viel Liebe zum Detail haben sich die angehenden Abiturienten so richtig in Schale geschmissen – mit Goldkettchen, Make-Up & Co.. ▪

HALVER ▪ Tussis, Diven, Zuhälter – gestern sah es am Schulhof des Anne-Frank-Gymnasiums aus, wie auf der Reeperbahn. Denn die angehenden Abiturienten feiern ihre letzten Schultage mit einer Mottowoche. Und die ist am AFG einfach Tradition.

Gestern gab’s das Motto Rotlichtmilieu oder Geschlechtertausch. Und so stöckelten die Männer in High Heels, Miniröcken und Blusen über den Schulhof. Kiloweise Make-Up, Perücken und Nagellack machten die Outfits perfekt. Die Frauen schlüpften in Anzüge oder uralte Joggingklamotten. Gelten sich mit Pomade die Haare zurück und malten sich Schnurrbärte. Die anderen AFG-Schüler hatten sichtlich ihren Spaß. Die Abiturienten waren da teilweise anderer Meinung. Denn wenn’s zu Fuß oder per Bus nach Hause ging, war schon eine große Portion Selbstbewusstsein gefragt. ▪ Lisa Weber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare