Lüdenscheiderin von Auto erfasst und schwer verletzt

+

[Update 10.20 Uhr] Halver - Bei einem Unfall an der Kreuzung Remscheider Straße, Elberfelder Straße und Gutenbergweg ist am frühen Montagmorgen eine Fußgängerin schwer verletzt worden. Sie wurde von einem Pkw erfasst und durch die Luft geschleudert.

Gegen 5.30 Uhr war die 54-Jährige aus Lüdenscheid zu Fuß an der Bundesstraße 229 unterwegs. Sie überquerte die Remscheider Straße vom Gutenbergweg aus, als es zu der Kollision mit einem Pkw kam.

Der 48-jährige Mann aus Radevormwald war mit seinem Wagen auf dem Gutenbergweg unterwegs und wollte nach links auf die Remscheider Straße abboegen. Dabei üebrsah er die Lüdenscheiderin. Das Auto erfasste die Frau und schleuderte sie zwei bis drei Meter durch die Luft. Dabei wurde die 54-Jähriger laut Angabend er Polizei schwer verletzt. Sie erlitt Kopf- und Beckenverletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Auswirkungen für den Berufsverkehr auf der B229 in Richtung Radevormwald und Remscheid hielten sich in Grenzen. Zwar sorgte der Rettungseinsatz für Verkehrsbehinderungen, jedoch war bereits etwa nach einer Stunde die Unfallaufnahme abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare