„Fun-Orchestra“ spielt am Samstag

+
Das Fun-Orchestra zeigt am Samstag im Kulturbahnhof sein Können.

Halver - Das Fun-Orchestra der Musikschule Volmetal gibt am Samstag, 10. September, 19 Uhr, unter der Leitung von Benjamin Degen im Kulturbahnhof der Stadt Halver ein Konzert. Eingeladen sind alle Interessierten.

„Das Ensemble zeichnet sich aus durch musikalische Qualität und enorme Spielfreude. Das Repertoire des Jazzorchesters umfasst Filmmusiken sowie Jazz-Standards. Werke von dem US- amerikanischen Soulmusiker Isaac Hayes, der als ,Black Moses`berühmt wurde, gilt auch als Vorläufer des Rap und Hip-Hop. Außerdem werden Kompositionen von dem argentinischen Pianisten, Komponisten und Dirigenten Lalo Schifrin, der im Alter von sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei dem Vater des berühmten Dirigenten Daniel Barenboim erhielt, auf dem Programm“, heißt es in der Ankündigung.

Des Weiteren werden Beiträge von dem Jazz-Trompeter Neal Hefti und Benny Golson gespielt. Jazz-Musiker Duke Ellington, der laut Musikschule an die 2000 Werke geschrieben habe, sei auch vertreten.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Es wird jedoch um eine Spende für den Förderkreis der Musikschule gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare