1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Für die Erholung: Mann fährt quer durch Naturschutzgebiet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Lorencic

Kommentare

fb50d93f-5cfb-430d-8384-fe0e212c8989.jpg
Auf dem Weg ins Grüne ließ sich ein Mann aus Halver von nichts abhalten. © dpa

Ein Mann wollte mit seiner Familie entspannen und fuhr dafür ans Lenneufer. Auf dem Weg ins Grüne ließ er sich von nichts abhalten. Erst von der Polizei.

Hagen/Halver - Ein 27-Jähriger schob Samstag, 3. September, um 17.40 Uhr die Schranke einer Notzufahrt nach oben, um mit seinem Auto in das Naturschutzgebiet an der Lenne im Bereich der Buschmühlenstraße/Verbandsstraße zu fahren.

Er zog mit seinem Fahrzeug eine entsprechende Spur durch den teilweise etwa einen Meter hohen Bewuchs. Ein Zeuge verständigte daraufhin die Polizei. Die Beamten konnten das Auto des Mannes schon bei der Anfahrt am Ufer der Lenne stehen sehen. Es hielten sich zudem rund 15 Personen in dem Bereich auf.

Für die Erholung: Mann fährt quer durch Naturschutzgebiet

Der Halveraner gab an, nicht gewusst zu haben, dass er mit dem Auto nicht in den Bereich fahren dürfe. Eine andere Person hätte ihm gesagt, dass er das machen könne. Er habe die Schranke hochgeschoben, da dies problemlos möglich war. Auch der meterhohe Pflanzenbewuchs habe ihn nicht davon abgehalten, seine Fahrt fortzusetzen.

Der 27-Jährige fände die Stelle schön und beabsichtigte mit seiner ganzen Familie dort zu entspannen. Der Mann aus Halver musste sein Fahrzeug im Beisein der Beamten umgehend aus dem Naturschutzgebiet fahren. Er erhielt eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Landesnaturschutzgesetz NRW.

Auch interessant

Kommentare