Frühstück mit Lesung bei der kfd

Bärbel Wengenroth (rechts) liest am Samstag eigene Geschichten vor – Angelika Kiera vom kfd-Organisationsteam freut sich schon darauf. ▪ Weber

HALVER ▪ Erinnerungen – lustige, schöne und traurige. Darum geht’s am Samstag beim literarischen Frühstück im Pfarrer-Neunzig-Haus. Zum dritten Mal lädt das Team der kfd zu einem gemütlichen Treffen inklusive einer Lesung ein.

Diesmal ist die Halveraner Autorin Bärbel Wengenroth zu Gast, um den Besucherinnen etwas vorzulesen. „Ich werde eigene Geschichten präsentieren“, sagt sie. Alle sollen sich ums Thema Erinnerungen drehen. Chansons und Gedichte sollen die Lesung zwischendurch immer wieder auflockern.

Vorher geht es jedoch um 9.30 Uhr mit einem Frühstück los – bei Kaffee und frischen Brötchen sollen die Gäste genug Gelegenheit zum Plaudern haben.

Bärbel Wengenroth freut sich bereits sehr auf ihren Besuch im Pfarrer-Neunzig-Haus: „Ich war schon öfter bei Lesungen dabei und freue mich, auf die ruhige Atmosphäre“, sagt sie. Die pensionierte Lehrerin konnte sich schon immer fürs Schreiben begeistern und ist gespannt, wie die Texte auf die Zuhörer wirken. Wenn im Anschluss Redebedarf bestehe, sei das durchaus erwünscht.

Wengenroth ist übrigens auch Mitglied der „Geschichtenschmiede“ der Volkshochschule Volmetal und mit einem Text im neuen Buch „Seerosen abends“ vertreten. ▪ lima

Das literarische Frühstück beginnt am Samstag um 9.30 Uhr im Pfarrer-Neunzig-Haus. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare