Frühschoppen der Handwerker auf dem Alten Markt

+
Mutige können sich am Freitag ein Kuscheltier aus dem Maibaum pflücken, wenn sie es bis oben schaffen.

Halver -  Bereits zum 15. Mal findet am Freitag, 1. Mai, in Halver der Handwerker-Frühschoppen statt. Längst etabliert hat sich in der Stadt im Grünen die Traditionsveranstaltung, die sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Publikumsmagneten entwickelte.

Entsprechend hoffen die Organisatoren um Jürgen Rust auch diesmal auf zahlreiche Besucher am „Alten Markt“.

Der neue Maibaum steht bereits seit einer Woche am „Alten Markt“. Am Freitag können natürlich die Kinder wieder hinauf klettern und sich aus der Krone ein Kuscheltier pflücken. Auch der Stelzenmann wird dem Handwerker-Frühschoppen einmal mehr einen Besuch abstatten. Für das 15-jährige Bestehen der Veranstaltung soll es am 1. Mai ab 11 Uhr Musik, Attraktionen und natürlich ausreichend Getränke und Essen geben.

Der traditionelle Bierkrug trägt in diesem Jahr das Wappen der Buchdrucker. Ihre Kräfte können Besucher am „Hau den Lukas“ testen. Um 12 Uhr werden nach alter Manier die Kanoniere aus Kierspe in Uniform und mit ihrer Feldhaubitze „Grete“ am „Alten Markt“ sein und mit drei Kanonenschüssen auf die Veranstaltung in der Innenstadt aufmerksam machen. Für die Live-Musik wird beim Handwerker-Frühschoppen indes das Duo Hensen und Blanke sorgen. Die Musiker Hens Hensen (Akustikgitarre, Gesang und Percussion) und Detlef Blanke (Bass und Gesang) bilden das Duo. Hens Hensen ist nicht nur Sänger, sondern beherrscht auch verschiedene Instrumente und ist außerdem Songschreiber. Bassist Detlef Blanke gilt als erfahrener „Sideman“ und singt in dem Duo die zweite Stimme.

In ihrem Liveprogramm bieten Hensen und Blanke ein breites Repertoire. Hierzu zählen einerseits Coversongs – unter anderem von Sting, den Beatles, Manfred Mann und Queen. Zum anderen präsentiert das Duo auch Eigenkompositionen. „Beide Musiker sind langjährige Profis im Musikgeschäft, tätig auch als Studiomusiker und Produzenten“, heißt es.

Der traditionelle Handwerker-Frühschoppen beginnt am „Alten Markt“ am Maifeiertag um 11 Uhr. Dann dürfte sich die Summe von 12 000 Euro, die in den vergangenen Jahren an Förderkreise von Grundschulen, Kindergärten, Krabbelgruppen, Jugendzentrum, CVJM, die Herpine und die Nicolai-Kirche verteilt wurden, noch weiter erhöhen, hoffen die Veranstalter. - fsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare