Frühling von seiner nassen Seite

+
Diese Dame kam eigens aus Kierspe, um in den Halveraner Angeboten zu stöbern. ▪

HALVER ▪ Nein, ein Frühlings erwachen stellt man sich irgendwie anders vor: Der verkaufsoffene Sonntag in Halver – der erste in diesem Jahr – war gestern geprägt vom regnerischen Wetter.

Pünktlich zum Start um 13 Uhr bezog sich der Himmel und es begann zu regnen. Hatte noch so mancher geglaubt, es würde bei einem Schauer bleiben, so wurde diese Hoffnung im Laufe des Nachmittages jäh zerstört. „So eine Veranstaltung steht und fällt mit dem Wetter“, brachte es Christian Thunig, 2. Vorsitzender der Initiative „Pro Halver“, auf den Punkt. „Ich freue mich aber, dennoch Leute mit Schirmen durch die Stadt laufen zu sehen.“

Tatsächlich nutzten viele Halveraner über den Nachmittag verteilt die Gelegenheit zu einem Familienspaziergang. Denn schließlich lockten viele Geschäftsleute mit Sonderangeboten, die es eben nur gestern gab. Kein Wunder, dass viele nicht nur an den Schaufenstern entlang schlenderten, sondern auch in den Geschäften stöberten.

Darüber hinaus lud eine „Schnipseljagd“ zu einer Tour durch die Geschäfte ein – aus allen Teilnehmern wird am Ende der Gewinner einer Reise nach Dresden gezogen.

Ebenfalls genutzt hatten den verkaufsoffenen Sonntag die Schüler, Lehrer und Eltern der Lindenhofschule sowie der Verein „Naturbühne Alter Markt“: Erstere hatten einen regenfesten Waffelstand an der Frankfurter Straße aufgebaut und stießen damit auf großes Interesse. „Den Erlös möchten wir zur Anschaffung neuer Außenspielgeräte nutzen“, erklärte Schulleiterin Beate Segieth den Wunsch der Schüler nach neuen Spielmöglichkeiten.

Die Mitglieder der „Naturbühne Alter Markt“ verkauften derweil nicht nur Bratwürstchen, sondern nutzten die Gunst der Stunde, um die Besucher ganz gezielt auf ihr Vorhaben aufmerksam zu machen, dafür zu begeistern und das eine oder andere neue Mitglied zu gewinnen. „Wir sind sehr zufrieden“, freuten sich die Verantwortlichen.

Geöffnet hatten im Übrigen nicht nur Geschäfte in der Innenstadt, sondern im gesamten Stadtgebiet. Zudem fand auf dem Außengelände des Lieder-Baumarktes der beliebte Trödelmarkt statt, der das Angebot des verkaufsoffenen Sonntags komplettierte. ▪ Kerstin Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare