Adler, Habichte und Falken kreisen über Halver

Adler, Habichte, Bussarde und Falken erklommen am Samstag auf der Karlshöhe die Lüfte - und boten den Gästen des Frühjahrsturniers eine spektakuläre Show. - Baankreis

Halver - Es klang zunächst etwas komisch, als am Samstagabend beim Rahmenprogramm des Frühjahrsturnier des RV Halver die Durchsage kam: „Passen sie zu ihrem eigenen Wohl jetzt lieber etwas besser auf ihre kleinen Hunde auf.“ Doch als wenige Minuten später Adler, Habichte, Bussarde und Falken die Lufthoheit an der Karlshöhe übernahmen wurde schnell klar, warum es im Vorfeld der Vorführung der Greifvogelstation Hellenthal die Sicherheitshinweise gab.

Mit Flügelspannweiten von mehr als einem Meter und teils unglaublichen Geschwindigkeiten zeigten die Tiere, unter denen auch der weltbekannte Weißkopfseeadler war, einen Teil ihres Könnens. Dazu gehörte neben rasanten Flügen eines Falken, einem der schnellsten Tiere überhaupt, auch eine Vorführung des Jagdverhaltens eines Weißkopfadlers, der anhand einer Attrappe seine Stärke beim Greifen präsentierte. Nebenbei machte der ein oder andere Greifvogel auch einen kleinen Abstecher auf das Dach der angrenzenden Reithalle, um das Geschehen von Oben in Ruhe zu inspizieren. Aufgrund des immer wieder einsetzenden Regens konnten die Vögel allerdings nicht immer ihre ganze Pracht in der Luft zur Schau stellen. Neben der Greifvogelflugschau gab es im Rahmen des Reitturniers aber noch einen weiteren tierischen Höhepunkt. Mit dem Auftritt des Friesen Carousel, bei dem sechs Reiterinnen eine akrobatische Show ablieferten. - wes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare