32. Auflage von „Sauberes Halver“ am 12. April

+
Der Termin wurde im Rahmen einer Versammlung im Jugendzentrum festgelegt: Die 32. Auflage von „Sauberes Halver“ findet am Samstag, 12. April, statt.

HALVER - Die Aktion wird - nach mehrjähriger Pause - nun fortgesetzt. Allerdings ist es nun weniger die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG), die einst „Sauberes Halver“ ins Leben gerufen hatte, sondern vielmehr der Marketingverein, das Jugendzentrum, Vereine und mehr, die sich entschlossen haben, die Stadt im Grünen vom Müll zu befreien.

Aus diesem Grund trafen sich die potenziellen Teilnehmer am Mittwoch im Jugendzentrum, um in erster Linie festzulegen, die Aktion durchzuführen, und dafür einen geeigneten Termin zu finden. Dies ist geschehen: In diesem Jahr wird die mittlerweile 32. Aktion „Sauberes Halver“ am Samstag, 12. April, ab 9 Uhr durchgeführt.

Das sei zwar ein rechter früher Termin, erklärt Olaf Panne, Geschäftsführer des Marketingvereins Halver, gegenüber unserer Zeitung, aber danach müsste man durch das Osterfest und nachfolgende Konfirmationen mit Einschränkungen rechnen. Panne und die anderen Vertreter von der Stadt, Jugendfeuerwehr, Vereinen, Jugendzentrum und ZWAR-Netzwerk gehen aber davon aus, dass auch am 12. April viele Helfer Müll sammeln werden.

Nachdem nun grundsätzlich die „Sauberes Halver“ geklärt ist, gehe es an die Detailplanung, so Panne weiter. Dabei greife man natürlich auf die vorhandenen Unterlagen der UWG - der mittlerweile verstorbene Oskar Hemmert hatte für die Planung verantwortlich gezeichnet - zurück. Es werde, wie früher, 16 Routen im gesamten Stadtgebiet geben, die mit Lastwagen begleitet würden, und eine „zu Fuß“ durch die Innenstadt. Und von Seiten der Stadt werden wieder die Container gestellt.

Die Organisatoren hoffen, dass bei der 32. Auflage von „Sauberes Halver“ wieder mehr Erwachsene mitmachen werden. Aus diesem Grund können Mädchen und Jungen im Alter von unter zehn Jahren nur in Begleitung Erwachsener teilnehmen. - det

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare