Nach Wasserschaden

Nur mit 2G! Freizeithalle im MK öffnet wieder - und macht Ausnahmen für Kinder

Klaus Zeisler, Vorsitzender des SSC Halver, testet die Bahnen in der renovierten Indoor-Minigolfhalle.
+
Klaus Zeisler, Vorsitzender des SSC Halver, testet die Bahnen in der renovierten Indoor-Minigolfhalle.

Der Teppich ist gelegt, Wände und Decke gestrichen und auch die Bahnen stehen wieder. Einer Eröffnung der Indoor-Minigolfhalle des Sterngolf-Sportclubs (SSC) steht nichts mehr im Wege. Am Samstag ist es soweit. Die Saison 2021 beginnt um 12 Uhr.

Halver – Vorsitzender Klaus Zeisler freut sich, auch wenn die Eröffnung nach der Sommerpause eigentlich schon im August stattfinden sollte. Weil aber ein Starkregen-Ereignis für einen Wasserschaden in der Halle sorgte, musste alles wochenlang renoviert werden. Genutzt wurde das in diesem Zuge auch, um die Halle in den Vereinsfarben zu streichen und die Bahnen neu auszurichten – jetzt ist der Sitzbereich erweitert worden und lädt zum Verweilen ein.

Für Samstag werden Frikadellen und Bockwürstchen bereit gestellt. Kaffee und Kaltgetränke gibt es wie gewohnt. Coronabedingt hat sich der Verein auch um die Anschaffung zweier Luftfilter gekümmert. Insgesamt investierten die Mitglieder 2500 Euro. „Aber wir wollen alle Gäste und auch uns schützen“, sagt Zeisler.

Deswegen entschied man sich auch für die 2-G-Regel. Ein Test reicht nicht, wenn man spielen will. Geimpft oder genesen müssen Besucher sein. Ausgenommen davon sind Kinder. Anmeldungen sind nicht erforderlich – nur, wenn man mit größeren Gruppen vorbeikommen will. Am 9. und 10. Oktober findet das erste Turnier statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare