Neue Los-Aktion des Fördervereins der Seniorenheime

+
Von links: Lothar Kiera, Eva Tilenius-Wunderlich, Claudia Rübsam (Einrichtungsleiterin Bethanien) und Rainer Filling (Förderkreis) stellten das neue Konzept der Los-Aktion vor.

Halver - Zeitlich verlängert und mit noch größeren Gewinnchancen als bisher startet der Förderkreis für Seniorenheime in Halver, der sich für die Belange des Seniorenzentrums Bethanien und des Hauses Waldfrieden einsetzt, am Montag, 7. November, seine diesjährige Los-Aktion.

Ausgeschüttet werden attraktive Preise. Um zehn Prozent hat der Verein mit Rainer Filling (1. Vorsitzender) an der Spitze die Gewinnsumme im Vergleich zum Vorjahr aufgestockt. Preise im Wert von bis zu 1 350 Euro sind zu gewinnen. Für Lose zum Stückpreis von 1 Euro sichert sich jeder eine Gewinnchance und hilft dem Förderkreis zugleich, die beiden Einrichtungen weiterhin mit Hilfsmitteln für die Pflege zu unterstützen.

Bereits seit 26 Jahren ist die Los-Aktion für den Förderkreis ein wichtiger Baustein seiner Arbeit. Im Beisein von Einrichtungsleiterin Claudia Rübsam stellten Rainer Filling, seine Stellvertreterin Eva Tilenius-Wunderlich und Lothar Kiera (stellvertretender Kassierer) am Donnerstagnachmittag im Seniorenzentrum Bethanien das geänderte Konzept vor. Hauptgewinn bei der verlängerten Los-Aktion ist ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro. Der Gewinner des zweiten Preises erhält einen Einkaufsgutschein in Höhe von 200 Euro, der dritte Preis ist ein Gutschein in Höhe von 100 Euro. Die Zahl der weiteren Gewinne ist um 50 Prozent von 20 auf 30 erhöht worden. Auf vielfachen Wunsch, erläuterte Rainer Filling, läuft die Los-Aktion – anders als in den Vorjahren – bis zum 4. Advent.

„Wir sind von vielen angesprochen worden, dass es doch schade ist, wenn die Aktion schon am 1. Advent zu Ende ist.“ Statt auf dem Weihnachtsmarkt werden die Gewinner diesmal am 18. Dezember (11 Uhr) durch Bewohner des Hauses Waldfrieden ermittelt. Im Wechsel soll die Ziehung künftig im Seniorenzentrum Bethanien und im Haus Waldfrieden stattfinden. Erhältlich sind die Lose ab 7. November in der Sparkasse, in der Alten Hirsch-Apotheke, in beiden Einrichtungen, bei den Vorstandsmitgliedern des Förderkreises und beim Weihnachtsmarkt (25. bis 27. November). „Beim Weihnachtsmarkt ist auch Schwester Dora da“, berichteten die Vorstandsmitglieder. Wie gewohnt hat der Förderkreis dann im Saal des Kulturbahnhofs seinen Stand. A

m Weihnachtsmarkt-Samstag ist Schwester Dora, vielen unvergessen, von 17 bis 20 Uhr, am Sonntag von 14 bis 17 Uhr vor Ort. Zeitweilig ist Lothar Kiera überdies mit seiner „Förderkreis-Weste“ auf dem Halveraner Wochenmarkt in Sachen Losverkauf unterwegs. Die Gewinner werden über die Heimatzeitung und die Internetseite der Stadt bekannt gegeben. Mit Liftern, mobilen Küchen, Aufstehhilfen, Anschaffungen für den Gartenbereich und vielem mehr konnte der Förderkreis die beiden Häuser in den zurückliegenden Jahren bereits unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare