Aus dem Polizeibericht

Fleischdiebe in Halver, aufmerksamer Nachbar in Schalksmühle

+

Halver/Schalksmühle - Kuriose Beute in Halver, gescheiterter Einbruch in Schalksmühle: Wir fassen an dieser Stelle die aktuellen Volmetal-Nachrichten aus der Pressestelle der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis zusammen. Hinweise in beiden Fällen nimmt die Polizei Halver unter 02353/9199-0 entgegen.

Das gibt es nun wirklich nicht alle Tage! In Halver knackten unbekannte Ganoven laut Polizei im Zeitfenster von Mittwoch, 19 Uhr, bis Donnerstag, 3 Uhr, die Tür eines Schlachtraumes am Bächterhof. "Aus dem Kühlraum ließen sie insgesamt rund 200 kg Fleisch mitgehen. Bei ihrer Tat richteten die Täter etwa 1000 Euro Sachschaden an", so die Ermittler, die fragen: "Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? "

Dank eines aufmerksamen Nachbarn blieb es am Mittwochabend in Schalksmühle an der Westhöhe beim Einbruchsversuch. An einem der Einfamilienhäuser machte sich laut Polizei gegen 18 Uhr ein Langfinger an der Terrassentür zu schaffen. "Allerdings hatte er die Rechnung ohne den Nachbarn gemacht. Der hatte sich gerade zum Rauchen auf seine Terrasse gestellt", so die Polizei.

Durch die Geräusche, die beim Aufbrechen der Terrassentür entstanden, habe der Nachbar den Einbruchsversuch bemerkt. "Als er auf sich aufmerksam machte, konnte er eine dunkel gekleidete Gestalt sehen, die sich wegduckte und schließlich Richtung Straße davonlief. Der Täter ging leer aus, hinterließ jedoch mehrere hundert Euro Sachschaden", heißt es.

Die Polizei würdigt das Einschreiten des Nachbarn: "Ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig eine gute Nachbarschaft sein kann. Seien Sie stets aufmerksam! Wenn sie verdächtige Beobachtungen machen, verständigen sie sofort die Polizei unter Notruf 110." - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare