„fit & vital“ soll Neuauflage erfahren

Die Gesundheitsmesse „fit und vital“ soll eine Neuauflage erfahren.

HALVER ▪ Der erfolgreichen Premiere soll eine erfolgreiche Neuauflage folgen – allerdings an einem anderen Veranstaltungsort und unter anderer Federführung: Am letzten Wochenende dieses Monats, also am 30. und 31. Oktober, finden die 2. Halveraner Wellness- und Gesundheitstage unter dem Motto „fit & vital“ statt.

Was im vergangenen Jahr aus einer Idee der Initiative „Pro Halver“ heraus entstanden war – nämlich das ehemalige Sparkassen-Gebäude in ein „Messegelände“ umzufunktionieren –, soll nun eine Fortsetzung finden. Immerhin waren hunderte Besucher der Einladung zur Gesundheitsmesse in Halver gefolgt.

Jedoch wird Holger Krieg in diesem Jahr alleine für die Organisation verantwortlich zeichnen, „Pro Halver“ sei bei der Neuauflage nicht mit dabei. Und: Aufgrund der Teil-Nutzung des Gebäudes an der Ecke Bahnhof-/Frankfurter Straße soll die Veranstaltung diesmal im Saal des Kulturbahnhofs stattfinden, erklärt Krieg auf Anfrage unserer Zeitung. Zwar stünden noch die Unterschriften einiger Anbieter aus, doch ist Krieg zuversichtlich, auch dieses Mal „die Hütte voll zu bekommen“ und den Besuchern ein abwechslungsreiches Spektrum anbieten zu können.

Auch wenn rund ein Drittel weniger Platz zur Verfügung steht wie am alten Veranstaltungsort, so soll die Palette an Messeständen auch Ende des Monats von Fitnessstudio und Rückenschule über die Gesundheits- und Ernährungsberatung bis hin zur Podologie (nicht-ärztliche Heilkunde am Fuß) reichen.

Alle Anbieter, die ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten wollen, kämen aus dem heimischen Raum, viele von ihnen waren auch bei der Premiere 2009 schon dabei. Allerdings sei die Resonanz von Seiten der Halveraner Geschäftsleute sehr zurückhaltend, erklärt Krieg weiter. „Es dürfen sich aber noch gerne Interessierte melden. Alles, was der Vielfalt der Veranstaltung dient, ist willkommen“, betont der Organisator.

Die Veranstaltung „fit & vital“ im Kulturbahnhof wird am 30. und 31. Oktober jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein. ▪ Kerstin Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare