Firmen-Erweiterung

Firma hält an Standort im MK fest

Umbauen für die Zukunft: Turck duotec schafft in Halver 2500 Quadratmeter neue Büro- und Laborfläche.
+
Umbauen für die Zukunft: Turck duotec schafft in Halver 2500 Quadratmeter neue Büro- und Laborfläche.

Eine Firma hält an ihrem Standort im MK fest und hat ihre Gebäude um ein Innovationszentrum erweitert.

Halver – Die Firma Turck duotec hat ihren Standort in Halver an der Humboldtstraße erweitert. 2500 Quadratmeter Büro- und Laborfläche sind bei dem Elektronik-Lösungsanbieter hinzugekommen. Das Unternehmen sieht seine Zukunft weiterhin in Halver.

In nachhaltiger Bauweise und ohne Erschließung von neuem Baugrund wurde die Unternehmenszentrale in den vergangenen 18 Monaten vergrößert. Das Herzstück der umfangreichen Ausbauten ist das „LabFab“.

Neue Labore auf 1000 Quadratmetern

In den neuen Laboren werden auf etwa 1000 Quadratmetern Aufbau- und Verbindungstechnologien weiter erforscht sowie Prototypen entwickelt und zur Marktreife gebracht. „Statt der sonst üblichen vier Wochen reichen künftig bereits wenige Tage zur Bestückung der Prototypen“, heißt es in der Pressemitteilung von Turck duotec. Hinzu komme eine Forschungsabteilung für zukunftsweisende Miniaturisierungen von elektronischen Bauteilen,“„die damit besser, schneller und leistungsfähiger werden“. „Wir wollen Halver zu einem Hotspot für zukunftsweisende Elektronik-Technologie machen. Und bei der Entwicklung und Forschung schneller als der Wettbewerb sein“, sagt Geschäftsführer Arthur Rönisch. Im Fokus stehen dabei nationale und internationale Kunden.

Wir wollen Halver zu einem Hotspot für zukunftsweisende Elektronik-Technologie machen.

Arthur Rönisch, Geschäftsführer bei Turck duotec

Neben dem „LabFab“ ist an der Humboldtstraße außerdem ein neuer Seminarbereich mit angeschlossenem Catering für bis zu 40 Personen entstanden. Dort finden zukünftig Workshops mit Kunden sowie ein Austausch und Wissenstransfer mit verschiedenen Akteuren der Elektronikbranche statt. „Innovationen voranzutreiben ist Teil unserer Philosophie. Neben der räumlichen Erweiterung mit dem Fokus auf Forschung und Entwicklung haben wir uns in den vergangenen Monaten auch an Unternehmen der Bio- und Quantensensorik sowie Funk & Konnektivität beteiligt“, fügt Arthur Rönisch hinzu.

Durch den zusätzlichen Ausbau von rund 1500 Quadratmeter Büro- und Laborstätten sowie die Investitionen in Forschung und Entwicklung stärkt Turck duotec den Standort Halver. Das ebnet den Weg für weitere Mitarbeiter, die zu den 60 vorhandenen hinzukommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare