3. Halveraner Kart-Cup mit internationalem Flair

Nicht weniger als 39 Teams – darunter auch erstmals ein ausländisches – werden vom 17. bis 19. Mai beim dritten Halveraner Kart-Cup „Rund ums Rathaus“ an den Start gehen. - Archiv

HALVER - Internationales Flair hält beim dritten Halveraner Kart-Cup „Rund ums Rathaus“ Einzug. Denn mit dem Team „Kelden Racing“ geht zum ersten Mal eine ausländische Mannschaft vom 17. bis 19. Mai in der Stadt im Grünen an den Start. Offensichtlich waren die Schweizer im Internet darauf aufmerksam geworden.

„Die Vorbereitungen und Planungen gehen jetzt in die heiße Phase“, sagt Friedhelm Selter vom Veranstaltungsteam: „Uns kribbelt es schon wieder!“ Das gilt nicht nur für die Organisatoren, sondern auch für die Kartfahrer, die in den letzten Wochen entsprechende Rückmeldungen gegeben haben.

Was gleichzeitig bedeutet, dass die grundsätzlichen Voraussetzungen geschaffen sind. „39 Teams sind gemeldet“, kann Selter berichten. Mehr geht nicht, daher wurde ein weiteres, das 40. Team, auf eine Warteliste gesetzt. Neben einer Reihe altbekannter Kartfahrer stellt diesmal nicht nur die Sparkasse, sondern auch die Volksbank eine Mannschaft.

So werden also am Freitagnachmittag jeweils 13 Teams in drei Gruppen in das freie Training und das Qualifying gehen. „Neu ist dabei aber, dass wir die Teams nach Leistungsstand setzen“, erklärte der Organisator weiter. Dies sei nicht zuletzt auch eine Anregung der Teilnehmer aus dem vergangenen Jahr, die bei einer Nachbesprechung geäußert worden sei. Damit soll gewährleistet werden, dass leistungsstarke Fahrer gegeneinander fahren.

Wie Friedhelm Selter weiter erläutert, erhält auch das Qualifying eine Modifikation: Einerseits werden die Kartfahrer nicht mehr einzeln, sondern in Gruppen die besten Startzeiten und die „Pole-Position“ ermitteln. Und dies ebenfalls nicht als Einzelfahrer, vielmehr müssen alle vier Fahrer eines Teams beim Qualifying ihr Bestes geben, denn aus den vier Zeiten wird der Durchschnitt und damit die Startposition ermitteln. „Wir erhoffen uns dadurch leistungsgerechte Gruppen“, fügt der Organisator hinzu.

Erste Informationen über den Leistungsstand eines Kart-Teams erhalten die Veranstalter natürlich bei den Testrennen. Das erste findet am 13. April in Limburg statt. Ein weiteres wird voraussichtlich Ende April in Gevelsberg laufen.

Die Boxengasse für den dritten Halveraner Kart-Cup „Rund ums Rathaus“ wird dann am Freitag, 17. Mai, um 16.30 Uhr geöffnet; der erste Tag endet gegen 21.30 Uhr im Rathauspark. Am Samstag „dröhnen“ die Motoren ab 8.30 Uhr rund ums Rathaus. Das Qualifying beginnt um 9.30 Uhr, das erste Rennen um 11.30 Uhr und das letzte um 20.15 Uhr.

Zuschauer sind selbstverständlich an allen drei Tagen willkommen, am Pfingstsonntag können sie schon ab 9 Uhr an der Rennstrecke stehen. Nach dem „Race of Champions“ (18.45 Uhr) gibt es wieder eine „After-Race-Party“ - es steht aber noch nicht endgültig fest, wo. - Det Ruthmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare