Schwerer Unfall

Fiesta stürzt nach Unfall fast in Bach

+
Großes Glück im Unglück hatte am Dienstag ein 23-jähriger Schalksmühler bei einem spektakulären Verkehrsunfall auf der Hälverstraße.

Halver - Großes Glück im Unglück hatte am Dienstag ein 23-jähriger Schalksmühler bei einem spektakulären Verkehrsunfall auf der Hälverstraße.

Gegen 9.40 Uhr verlor der Fiesta-Fahrer, der in Fahrtrichtung Schalksmühle unterwegs war, in Höhe des Sägewerks Lampmann vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Er rammte mit seinem Fiesta auf dem gegenüberliegenden Parkplatz einen geparkten roten Chevrolet Matiz, der durch die Wucht des Aufpralls um einige Meter in Richtung Leitplanke mitgeschliffen und deformiert wurde. Ein ähnliches Schicksal ereilte einen abgestellten Anhänger, der ebenfalls mitgerissen und stark beschädigt wurde.

Der Wagen des Unfallfahrers wurde erst durch zwei Bäume einer Böschung gestoppt, die den Parkplatz vom Bach Hälver abgrenzt. Der 23-Jährige kletterte nach Polizeiangaben leicht verletzt aus dem Beifahrerfenster seines demolierten Fiestas und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz war neben der Polizei auch der Feuerwehr-Löschzug Stadtmitte mit zwei Fahrzeugen. Öl oder Kraftstoff liefen nicht aus den Fahrzeugen aus, so dass die Feuerwehr ihren Einsatz gegen 10.45 Uhr beenden konnte. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten war die Hälverstraße nur einspurig befahrbar. - LS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare