Feuerwehr rückt aus

Brand in Firma - Mitarbeiter reagiert schnell

+

[Update 14.12 Uhr] Oberbrügge - Die Feuerwehr wurde am Donnerstagmittag zu einem Brand in einer Firma in Oberbrügge gerufen. Ein Mitarbeiter reagierte schnell, so konnte Schlimmeres verhindert werden. 

Um kurz vor 12 Uhr am Donnerstag ging ein Notruf bei der Feuerwehr ein. Eine Brandmeldeanlage in einer Firma schlug Alarm. 

Die Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr rückten zu der Firma Grigoletto GmbH am Alten Bahnhof in Oberbrügge aus. Dort hatte ein Mitarbeiter des Unternehmens schnell reagiert und noch vor dem Eintreffen der Wehr das Feuer löschen können. In einer Filteranlage eines Ofens für Pulverbeschichtung brannte es.

Der Mitarbeiter reagierte schnell, als übermäßig viel Rauch aus einem Ofen einer Pulverbeschichtungsanlage drang. Fast zeitgleich löste die Brandmeldeanlage aus, die die Feuerwehr auf den Plan rief. Alle Mitarbeiter verließen das Gebäude – bis auf drei Personen. Die kümmerten sich mit einem Handfeuerlöscher um den Brandherd. 

Als die insgesamt 35 Feuerwehrleute der Löschzüge Stadtmitte und Oberbrügge-Ehringhausen eintrafen, waren alle Flammen bereits gelöscht. Bei dem Vorfall in dem Betrieb für Oberflächentechnik wurde niemand verletzt. 

Kontrolle unter Atemschutz

Die Wehrleute kontrollierten die Halle unter schwerem Atemschutz mit einer Wärmebildkamera. Von der Teleskopmastbühne aus wurde auch das Dach der Firma erkundet. Einsatzleiter Andreas Bromme brauchte aber keine Nachlöscharbeiten anzuordnen: „Das Feuer war bereits aus.“ 

Auch der Sachschaden dürfte sich nach seiner Einschätzung in Grenzen halten: „Ein oder zwei Rohrstücke wurden vermutlich schon in Mitleidenschaft gezogen, aber das muss nun ein Techniker klären.“ Die verqualmte Halle wurde zuvor mit einem starken Ventilator gelüftet. 

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet. Die Ursache ist nach Einschätzung der Polizei in Gasen zu suchen, die sich im Rohrsystem entzündet hätten. Auch seitens der Beamten geht man von einem allenfalls geringen Sachschaden aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare