Kaminbrand in Wohnhaus: Keine Verletzten

+
Zum Löschen des Kaminbrands nutzten die Feuerwehrmänner die Drehleiter.

Halver - Am Mittwoch gegen 17.15 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Kaminbrand an der Straße Hagebüchen gerufen.

Laut Einsatzleiter Michael Kind sei der Notruf durch einen Kollegen der Feuerwehr vom Löschzug Bommert eingegangen. Er meldete einen Brand im Schornstein eines Wohnhauses. Daraufhin rückte der Löschzug Stadtmitte aus. Beim Eintreffen hatten die Männer des Löschzugs Bommert bereits Vorarbeit geleistet. Der Löschzug Stadtmitte übernahm den Einsatz. 

Ein Feuerwehrmann des Löschzugs Stadtmitte ist Schornsteinfeger. Mit seiner Unterstützung wurde der Schornstein durchgekehrt, anschließend wurde alles noch einmal kontrolliert. Dazu kam die Drehleiter zum Einsatz.

Ein Kaminbrand kann laut Feuerwehr mehrere Gründe haben. Sogenannter Glanzruß lagert sich im Inneren den Schornsteins ab und kann sich durch Funken beispielsweise entzünden.

Bei dem Brand gab es eine leichte Rauchentwicklung. Verletzt wurde niemand. Nach dem Löschen haben die Feuerwehrmänner alle Räume des Hauses überprüft. Nach etwa einer halben Stunde war der Einsatz abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare