Roller und Auto stoßen zusammen

Drei Personen in Unfall auf L528 verwickelt - Verdacht auf Drogen

+

Halver - Der Löschzug Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Halver rückte am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall aus. Drei Personen waren darin verwickelt, zwei wurden leicht verletzt.

Gegen 18.40 Uhr missachtete ein Rollerfahrer die Vorfahrt auf der Landesstraße 528 (Frankfurter Straße) in Höher der Kreuzung zur Hagedornstraße. Der 35-jährige Mann aus Meinerzhagen und sein 25 Jahre alter Beifahrer, ebenfalls aus Meinzerhagen, waren auf dem Roller aus Richtung Kierspe kommend unterwegs. 

Von der Frankfurter Straße aus wollten sie nach links auf die Hagedornstraße abbiegen. Dabei missachtete der 35-jährige Rollerfahrer die Vorfahrt eines 62-jährigen Mannes aus Wipperfürth, der mit seinem Pkw auf der Frankfurter Straße in Richtung Kierspe unterwegs war. Dadurch ist es zum Zusammenstoß gekommen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Gegen 18:40 Uhr wurde der #Löschzug #Stadtmitte zu einem #Verkehrsunfall an der Kreuzung Herpiner Weg / Frankfurter Straße gerufen. Nach einer Kollision zwischen einem PKW und einem Roller liefen Betriebsmittel aus. Durch den #Rettungsdienst des Märkischen Kreises wurden drei betroffene Person untersucht, jedoch keiner in ein Krankenhaus transportiert. Die #Feuerwehr #Halver streute das Öl ab und sicherte die Unfallstelle auf der Hauptverkehrsstraße. Für die Unfallaufnahme war auch die #Polizei vor Ort. Nach ca. 40 Minuten konnten die vier eingesetzten Fahrzeuge wieder einrücken. #freiwilligefeuerwehr #feuerwehrhalver #gemeinsamfürhalver #märkischerkreis #feuerwehrMK #engagiertfürNRW #unfall #einsatz #blaulicht #ehrenamt #streifenwagen #RTW Foto: Fabian Jhuj / Feuerwehr Halver Rückfragen bitte an: Pressestelle Feuerwehr Halver z. H. Jörn Maximowitz presse@feuerwehr-halver.de

Ein Beitrag geteilt von Feuerwehr Halver (@feuerwehr.halver) am

Dabei wurden beide Meinerzhagener auf dem Roller leicht verletzt, auf eigenen Wunsch wurden sie allerdings nicht ins Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. 

Die Beamten nahmen vor Ort aufgrund eines Verdachtes eine Blutprobe von dem 35-jährigen Rollerfahrer. Der Drogenvortest fiel positiv aus. Der Roller war nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle ab. Außerdem kümmerten sie sich um austretendes Öl. Nach rund 40 Minuten war der Einsatz laut Feuerwehr beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare