Treibstoff im Vömmelbach

+
Die Feuerwehr errichtete Ölsperren aus Heuballen und setzte ein spezielles Bindemittel ein. ▪

OBERBRÜGGE ▪ Kurz vor 16 Uhr wurde am Sonntag die Freiwillige Feuerwehr zu einem Einsatz in Oberbrügge gerufen. Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde hatten die Mitglieder der Wehr alarmiert, weil Öl im Vömmelbach abgebunden werden musste.

Am Wochenende war nach Angaben der Feuerwehr auf dem Gelände eines Speditions-Unternehmens in der Vömmelbach Diesel aus einem Lkw ausgetreten. Über Regen und Schmelzwasser gelangte der Treibstoff dann offensichtlich in die Kanalisation und von dort in den Vömmelbach.

Löschzüge aus Buschhausen, Oberbrügge und Halver waren mit 35 Einsatzkräften an den Ohler Weg und in die Vömmelbach ausgerückt, um das Öl im Gewässer ab zu binden. Mittels großer Strohballen wurden mehrere Ölsperren errichtet und ein spezielles Ölbindemittel auf dem Bach eingesetzt. Das sollte den Treibstoff binden und schließlich wieder aus dem Wasser aufgenommen werden. ▪ svh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare