Brandeinsatz mit einem Verletzten

+

Halver - Bei einem Brandeinsatz in der Halverander Innenstadt ist am Samstagaben einer der beteiligten Feuerwehrmänner leicht verletzt worden. 

Das ist der Sachstand nach Informationen des Allgemeinen Anzeigers von 21.40 Uhr. Der Mann wurde zur Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Weitere Personen konnten danach in Sicherheit gebracht werden beziehungsweise blieben in den Wohnungen. 

Der Vorfall ereignete sich in einem mehrgeschossigen Wohnhaus am Berliner Platz, wo nach ersten Erkenntnissen eine Abfallbehälter in der Tiefgarage des Hauses in Brand geraten war. 

Gegen 20 Uhr war das Feuer gemeldet worden. Das Untergeschoss des Gebäudes, in dessen erstem Stock der Minigolf-Club seine Indoor-Anlage unterhält, war schwer beim Eintreffen der Kräfte schwer verqualmt.  

Die Feuerwehr ging unter Atemschutz vor. Die Bewohner des Hauses waren gehalten, die Wohnungen nicht zu verlassen. 

Leitungen für Löschwasser waren über die Straße Bächterhof gelegt. Rettungssanitäter waren aus Lüdenscheid zugezogen worden. 

Erkenntnisse zur Brandursache sind zu diesem frühen Zeitpunkt nicht vorhanden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare