Ferienspaß der Katholischen Gemeinde

In ihren leuchtend orangfarbenen T-Shirts sind die jungen Teilnehmer des Ferienspaßes der katholischen Kirche „Christus König“ nicht zu übersehen. Sie erleben in der ersten Ferienwoche eine aufregende Zeit und unternehmen viele Ausflüge. -  Foto: Domke

Halver -  In der Kirche geht es immer leise und besinnlich zu? Nicht, wenn 50 Kinder lauthals Halleluja rufen und sich gemeinsam auf einen spannenden Tag des Ferienspaßes der Katholischen Kirchengemeinde Halver freuen.

Am Montag startete die ereignisreiche Woche für die Kinder – sie wird noch bis morgen andauern. Am Sonntag ist dann ein festlicher Abschlussgottedienst in der katholischen Kirche geplant, zu dem die Kinder und auch deren Familien eingeladen sind. „Auspowern“ und die anstrengende Schulzeit hinter sich lassen, das war das Motto am ersten Tag, an dem die Gruppe eine Wanderung zur Heesfelder Mühle unternahm. Dort wurden die leuchtend orangefarbenen T-Shirts bemalt und mit Namen versehen – Marken- und Erkennungszeichen der Ferienspaßkinder. „Die Kinder konnten Fußballspielen, toben und sich kennenlernen“, so Bettina Pregitzer, Mitorganisator der Ferienspaßwoche. Am Dienstag fuhr die Gruppe in den Dortmunder Zoo und nahm dort unter anderem an einer Rallye teil. Am gestrigen Vormittag schauten die Kinder zunächst im Halveraner Heimatmuseum vorbei und machten sich am Nachmittag auf den Weg zur Freilichtbühne in Werne. Dort sahen sie den „Zauberer von Oz“. „Die Mitarbeit unseres 16-köpfigen Teams ist großartig“, lobte Pregitzer ihre Kollegen, die nicht nur im Vorhinein die Ausflüge geplant und koordiniert haben, sondern auch in der Woche tatkräftig mithelfen und auf die Kinder achten.

So auch heute, wenn sie nach Kevelaer zum Ketteler Hof fahren werden. Pregitzer: „Das ist natürlich ein Muss.“ Den letzten Tag verbringen die 50 Ferienspaß-Kinder dann in Oberbrügge. Dort findet im und am Bürgerhaus eine kleine Olympiade statt. Im Anschluss soll die Woche mit einem Grillfest beendet werden.

Von Friederike Domke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare