Ferienspaß mit der Feuerwehr

Die Kinder hatten den vermeintlichen Brand natürlich stets schnell gelöscht.

Oberbrügge - Den Brand eines Holzhauses an der Grundschule Oberbrügge am Samstagnachmittag hatten die Feuerwehrlöschzüge aus Oberbrügge-Ehringhausen und Buschhausen blitzschnell im Griff – dank der Mithilfe von etwa 20 Jungen und Mädchen. Zum Glück war alles nur „Fassade“. Denn die „Blauröcke“ hatten wieder zum Ferienspaß eingeladen und da war selbstverständlich ordentlich Wasser im Spiel.

Aus den Fenstern der Haus-attrappe „loderten“ hohe Flammen, die mit einer kräftigen Ladung aus dem Wasserschlauch eingedämmt wurden. Direkt an das „brennende“ Haus grenzte die Bobbycar-Rennstrecke, die bei den Kindern ebenfalls eine beliebte Spiele-Station war.

Und dass man zum Kegeln nicht unbedingt Kugeln gebraucht werden, erfuhren die Teilnehmer des Aktionstages ebenfalls: Mit den Schläuchen der Feuerwehr mussten die Kegel umgeworfen werden. Viel Spaß hatten die Kinder auch beim Sackhüpfen und beim Dosenwerfen.

Schließlich waren Löschfahrzeuge gleich mehrfach auf dem Schulhof präsent: Einmal als echtes Einsatzfahrzeug, das sich die Mädchen und Jungen natürlich genau ansehen konnten. Zum anderen in Form von „Street Art“, welche die Kinder mit bunter Straßenmalkreide auf dem Platz entstehen ließen.

Einen Riesenspaß machte den Kindern außerdem das Durchlaufen der Wasserwand, die im Fachjargon Hydroschild genannt wird. „Die Eltern müssen also damit rechnen, dass die Kinder nass nach Hause kommen,“ lachte Jens Vohrmann, stellvertretender Führer des Löschzugs Oberbrügge-Ehringhausen. Zweifellos hatten er und die anderen Helfer von der Feuerwehr sich wieder tolle Spielideen für diesen Sommernachmittag in den Ferien einfallen lassen. Weil so viele Aktivitäten gerade Kinder natürlich hungrig machen, konnten sich die Teilnehmer der Ferienspaß-Aktion mit Würstchen vom Grill stärken, dazu gab’s Apfelschorle.

Von Ursula Dettlaff

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare