Ferienspaß endet mit Musical-Premiere

+
Mit „Wenn die Wunderkerzen brennen„ klang das Musical am Samstag aus. ▪

OBERBRÜGGE ▪ Großes Gedränge herrschte am Samstagnachmittag auf der Bühne der Sporthalle Oberbrügge. 83 Jungen und Mädchen präsentierten mehr als 100 Besuchern, was sie in einer Woche Ferienspaß beim MGV Oberbrügge-Ehringhausen gelernt und erlebt hatten.

Dabei führte der Nachwuchs das Märchen von Aschenputtel als Musical auf, nachdem zwei Gruppen den Nachmittag mit Tanzeinlagen eröffnet hatten. Damit endete für die Kinder und Jugendlichen eine abwechslungsreiche Woche, in der neben Spielen und Spaß auch viel Üben auf dem Programm stand. Immerhin mussten die Ferienspaß-Teilnehmer in nur fünf Tagen ein komplettes, rund 45-minütiges Musical erlernen. „Wir haben mit den Kindern spielerisch geübt und alle hatten ihren Spaß dabei“, erklärte Annette Przybilla, die sich gemeinsam mit vielen Helfern während der Woche um die Kinder kümmerte. Doch nicht nur das Lernen von Texten und Liedern wartete auf die Kinder. So bastelten die Jungen und Mädchen auch das Bühnenbild und die Dekoration selbst. Zwar musste die für Donnerstagabend geplante Nachtwanderung witterungsbedingt ausfallen. Dafür sorgte aber ein Zauberer für Unterhaltung, bevor alle Ferienspaß-Kinder die Nacht gemeinsam im Bürgerhaus in Oberbrügge verbrachten. Auch die Masken der Tauben, die beim Musical Aschenputtel einen großen Chor bildeten, waren eine Eigenkreation. „Wichtig ist uns, dass die Kinder möglichst viel mit einbezogen werden“, so Annette Przybilla. Dazu zählte auch, dass sich die Jungen und Mädchen, die nur wenig Text beim Musical hatten, eigenständig zwei Tanz-Choreographien ausdenken durften. Während die älteren Ferienspaß-Teilnehmer zu „Starships“ von Nicki Minaj tanzten, ließen die jüngeren Jungen und Mädchen den Sommerhit des Jahres 2011, „Ai Se Eu Te Pego“ von Michel Telo noch einmal aufleben.

Zum Abschluss standen dann noch einmal alle 83 Aktiven gemeinsam auf der Bühne, um mit Wunderkerze und dem Lied „Wenn die Wunderkerzen brennen“ das Programm zu beenden, das von den Zuschauern langen und lautstarken Applaus erhielt. Aber nicht nur bei den Eltern und Verwandten der Kinder im Publikum kam die bunte Show gut an. Auch dieJungen und Mädchen sowie die Organisatoren waren sehr zufrieden mit der Aufführung, die in nur fünf Tagen einstudiert wurde. Da verwundert es wenig, dass sich einige Teilnehmer schon jetzt auf eine Neuauflage im kommenden Jahr freuen. Im Anschluss an die Vorführung ließen Besucher und Kinder den diesjährigen Ferienspaß in Oberbrügge bei Kaffee und Kuchen ausklingen. ▪ wes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare