Landsknechte reisen nach Rom

+

Halver - Das Halveraner Fanfarencorps „Die Landsknechte“ reist nach Rom. Kurz vor Weihnachten erhielt das heimische Fanfarencorps noch diese besondere Einladung für seinen Auftrittskalender im Jahr 2017.

Vermittelt über den Organisator des Oktoberfestes in München, haben die Halveraner die Chance bekommen, an einer großen Musikparade in der italienischen Hauptstadt teilzunehmen. Sie findet zu Ehren der Patrona Bavaria statt. Die Stadt München ist an der Planung und Durchführung ebenfalls beteiligt.

Da die Halveraner in München und auch in Rom keine Unbekannten mehr sind, wurde das Fanfarencorps bei der Auswahl der Musikgruppen bedacht. Vor sechs Jahren waren die Halveraner schon einmal in Rom vertreten. Die Verantwortlichen des Musikzuges haben diese Einladung sofort aufgegriffen und auch schon planerisch umgesetzt. Somit reisen die Landsknechte mit einer großen Mannschaft vom 25. bis 29. Mai 2017 in die italienische Hauptstadt. Die Zusage des Veranstalters liegt den Halveranern auch schon bereits vor.

Folgendes Programm erwartet das Fanfarencorps: J 26. Mai: Festlicher Eröffnungsgottesdienst im Petersdom. Hier werden die Landsknechte die Messe musikalisch begleiten.

27. Mai: Große Parade am Vatikan zum Petersplatz, anschließend Pastaparty mit allen Beteiligten auf den Tiberterrassen unterhalb der Engelsburg

28. Mai: Angelusgebet mit musikalischen Darbietungen auf dem Petersplatz, danach Rückfahrt

Kurz vor Weihnachten wurden die Mitglieder über diese Fahrt informiert. Alle Aktiven freuen sich schon sehr auf diesen besonderen Auftritt. Für die meisten Mitglieder ist es das erste Mal, dass sie über diese Verbindung nach Rom kommen. Die Verantwortlichen möchten die Zeit in Rom intensiv nutzen und arbeiten aktuell ein kulturelles Zusatzprogramm für die Halveraner Musiker aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.