Schlaglöcher und bröckeliger Asphalt

Falkenstraße: Schöner wird‘s erst nächstes Jahr

Falkenstraße, Halver
+
Falkenstraße, Halver

Schöner wird es an der Falkenstraße in Halver dieses Mal nicht mehr. Was genau damit gemeint ist, erfahren Sie hier.

Halver - Die Falkenstraße in Höhe des kleinen Neubaugebiets ist frisch hergestellt. Auch die Gehwege sind angelegt. Weniger schön ist – das fragte in der Ratssitzung am Montag CDU-Ratsfrau Monika Ebbinghaus nach – der vordere Teil der Straße, der im Zuge der Baumaßnahme nicht mehr angegangen wurde.

Mit Schlaglöchern und bröckligem Asphalt nach dem zurückliegenden Bauverkehr wird er in diesem Zustand noch den Winter überstehen müssen. Zum einen wurde das Geld knapp, zum anderen sollte das Baufeld nicht übermäßig in die Länge gezogen werden. Aktueller Sachstand: Auf der Prioritätenliste der Straßenunterhaltung werde die Fertigstellung der Falkenstraße im kommenden Jahr berücksichtigt. Dann erfolge auch der Neubau des Gehweges bis zur Kreuzung Linger Weg in diesem Bereich. Die Glascontainer werden ein Stück zurückverlegt auf der Waldseite.

Mit dem Abschluss verbunden sei zudem die Einrichtung wechselseitiger Parkmarkierungen, um zu verhindern, dass die Wohnstraße einseitig auf der Seite der neuen Häuser zugeparkt werde, sodass sie auf langen Abschnitten einspurig wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare