Ursache steht fest

Im Keller geraucht: Fahrlässige Brandstiftung am Bahnweg

+

Halver - Bisher war die Brandursache für den Kellerbrand am Bahnweg 6, vom 26. Februar,  unklar. Das sind die aktuellen Ermittlungen.

Am Dienstag, den 26. Februar, wurde gegen 14 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Sie rückte zu einem Kellerbrand zum Bahnweg 6 aus. Dort geriet aus zunächst unklaren Gründen eine Matratze in Brand. Die aktuellen Ermittlungen haben nun ergeben, dass die Ursache eine „einfache fahrlässige Brandstiftung“ war. 

Kellerbrand am Bahnweg in Halver

Demnach habe laut Christof Hüls, Pressesprecher der Polizei, jemand im Keller geraucht. Die Situation sei noch einmal glimpflich ausgegangen. 

Geringer Sachschaden entstanden

Es entstand lediglich geringer Sachschaden, aber kein Gebäudeschaden. Der Verursacher wurde noch vor Ort vorläufig festgenommen, befindet sich mittlerweile aber nicht mehr im Gewahrsam der Polizei. 

Für den Einsatz rückten insgesamt 45 Feuerwehrmänner und -frauen, vom Löschzug 1, Stadtmitte, und Löschzug 3, Bommert, aus. Zwei Türen mussten die Feuerwehrleute im Gebäude aufbrechen und mehrere Bewohner aus dem verrauchten Gebäude herausholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare