Die Fahrgeschäfte der Kirmes im Test

Halver -  Die 373. Kirmes ist gestartet, überall blinkt es bunt und die Schausteller wollen die Adrenalinjunkies mit lauter Musik und spektakulären Fahrten in ihre Fahrgeschäfte locken – doch welches lohnt sich wirklich und was ist für wen geeignet?

Julian (15) und Emily (12), Geschwisterpaar aus Halver und Schüler am Anne-Frank-Gymnasium, haben vorab für come-on.de verschiedene Fahrgeschäfte getestet und bewerteten unter anderem den Spaß- und Schwindelfaktor auf einer Skala von 1 (Schlecht) bis 10 (Super). 

- Fighter: 42 Meter hoch und mit einer Geschwindigkeit bis zu 125 Kilometern pro Stunde – der Fighter ist nichts für Angsthasen und Personen unter 1,40 Metern, da man auch schonmal kopfüber in die Tiefe rauscht. Julian und Emily finden ihn „richtig cool“, Emily plant bereits, nochmal mit einer Freundin mitzufahren. Preis pro Fahrt/Person: 6 Euro; Fahrtdauer: 2-3 Minuten; Spaßfaktor: Emily: 10; Julian: 10; Schwindelfaktor: Beide 5

- Breakdancer: Ein Klassiker, der auf keiner Kirmes fehlen darf. Julian und Emily finden ihn besser als im Jahr 2016, beide hatten Spaß auf dem Fahrgeschäft der Familie Bonner. Preis: Eine Fahrt: 3,50 Euro; 4 Fahrten: 12 Euro; Fahrtdauer: 4 Minuten; Spaßfaktor: Emily: 9; Julian: 8-9; Schwindelfaktor: Beide 3

- Love Express: Bekannt als Berg-und-Tal-Bahn, geeignet auch für die etwas ängstlicheren unter den Kirmes-Besuchern. Julian und Emily raten allerdings dazu, aufgrund der Fliehkraft auf die Gewichtsverteilung zu achten: Die schwerste Person sollte außen und die leichteste innen sitzen. Preis: 2,50 Euro; Fahrtdauer: 4 Minuten; Spaßfaktor: Emily: 7; Julian: 7-8; Schwindelfaktor: Beide 2

- Bayernstar: Ein weiterer Klassiker, das Kettenkarussell. Diese Ausführung hebt die Kirmes-Besucher in luftige 25 Meter. Adrenalinjunkies kommen hier weniger auf ihre Kosten, finden Julian und Emily. Spaß mache es dennoch, es werde einem aber schnell schwindelig. Preis: Eine Fahrt: 3,50 Euro; 4 Fahrten: 12 Euro; Fahrtdauer: 4 Minuten; Spaßfaktor: Emily: 6; Julian: 5; Schwindelfaktor: Beide 7

- Zombie: Eine Kirmes ohne eine Geisterbahn ist keine richtige Kirmes. Julian findet die Bahn richtig gut, die Figuren seien „echt gruselig“ und es sei auch alles dabei, das einem einen Schauer über den Rücken laufen lasse. Wenn man nicht schreckhaft sei, verspreche die Geisterbahn viel Vergnügen. Emily hat auf diesen Spaß lieber verzichtet. Preis: Erwachsene: 4 Euro; Kinder (bis 1,40 Meter): 3 Euro; Fahrtdauer: 2 Minuten; Spaßfaktor: 7; Gruselfaktor: 8

Rubriklistenbild: © Baankreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare