Fachmarktzentrum am Kulturbahnhof: Infos zur Großbaustelle

+
Vor der Winkelstützmauer (re.) entsteht eine Einmündung: Wer frontal auf die Mauer zufährt und dann nach links abbiegt, fährt Richtung Frankfurter Straße. Nach rechts geht es zum Tannenweg. Neu ist die Verbindung von der Bahnhofstraße zum Tannenweg.

Halver - Die Arbeiten für das große Fachmarktzentrum rund um den Kulturbahnhof sind in vollem Gange. Im April sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Der Allgemeine Anzeiger hat Bauleiter Dag Mlody auf einer Baustellen-Tour begleitet.

Bis die Bauarbeiter tatsächlich das Feld räumen, dauert es noch. Solange laufen auf der Großbaustelle rund um den Kulturbahnhof mehrere Arbeiten gleichzeitig ab.

Beispiel Hagedornstraße: Die ist im Moment voll gesperrt. Die Gründe dafür: Die Straße wird fast doppelt so breit wie vorher, es werden neue Hausanschlüsse für einen Teil der Anwohner gelegt und zudem eine 5,50 m hohe und 25 cm dicke Winkelstützmauer errichtet.

„Bis Weihnachten soll die Vollsperrung der Hagedornstraße aufgehoben sein. Außerdem ist vorgesehen, dass wir die Asphaltarbeiten auf der Bahnhofstraße dann ebenfalls abgeschlossen haben. So hat der Investor dann auch eine Zufahrt zum Gelände des Fachmarktzentrums“, sagt Mlody.

Vor der Winkelstützmauer wird es eine Einmündung geben: Wer auf der Bahnhofstraße Richtung Kulturbahnhof fährt und vor dem Gebäude rechts abbiegt, wird auf eine neu entstehende Straße geführt. Die verläuft rechts vom Kulturbahnhof in einer Linkskurve.

Von dieser Linkskurve führt rechts eine Zufahrt auf die Parkplätze des Fachmarktzentrums. Wer dort nicht abbiegt, fährt auf die Stützmauer zu. Von dort können Autofahrer links auf die Hagedornstraße abbiegen und von dort geradeaus Richtung Brücke/Frankfurter Straße fahren. Wer rechts abbiegt, wird auf eine noch unbenannte, neue Straße geleitet. Wer dieses Teilstück befährt, wird in Fahrtrichtung rechts das Fachmarktzentrum und die großflächigen Parkplätze sehen.

So verläuft die neue Straße:

Von der noch unbenannten Straße geht eine weitere, laut Mlody die „Hauptzufahrt“, zum Fachmarktzentrum-Gelände ab. Neu ist die Direkt-Verbindung von Bahnhofstraße und Tannenweg. Das neue Teilstück mündet in den Tannenweg, deren Häuser – fährt man weiter geradeaus – linker Hand liegen.

Weil der neue Teil breiter ist als früher, entstehen für die Anwohner Parktaschen, der Verkehrsfluss zwischen Kreisel bis rauf zur Brücke/Frankfurter Straße soll nicht von am Straßenrand geparkten Autos behindert werden. Fährt man weiter auf dem Tannenweg, folgt ein Stück weiter eine Rechtskurve. Dahinter steuert man laut Bauplan auf einen Kreisel zu, der nächstes Jahr gebaut wird.

Fährt man im Kreisel links oder geradeaus, landet man in der Südstraße. Wer rechts abbiegt, fährt in eine neue Wohnsiedlung. Von dort wird ein Fußgängerweg auf das Gelände des Fachmarktzentrums führen.

Fakten zur Großbaustelle

Bislang wurden 800 Meter neue Kanalrohre auf dem Gelände des Fachmarktzentrums verlegt, die Baukosten belaufen sich laut Mlody auf etwa 1,7 Millionen Euro. „Wenn alles nach Plan läuft, dann werden wir bis Jahresende die Kanalarbeiten abgeschlossen haben. Da bin ich guter Dinge.“

Die Aufwendungen für den Straßenbau betragen etwa zwei Millionen Euro. Momentan sind täglich etwa zehn bis 15 Personen auf der Baustelle beschäftigt. Bis 30. Juni 2016 sollen alle Baumaßnahmen der Stadt Halver abgeschlossen sein.

Wann der Investor des Fachmarktzentrums mit seinen Bauarbeiten beginnt beziehungsweise fertig ist, steht noch nicht fest.

Lesen Sie dazu auch:

Große Fortschritte am Bahngelände

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare